Birnen: Oberöstereichische Weinbirne

Synonyme
Kärntner Speckbirne
Häufigkeit
1
Fruchteigenschaften, außen
(mittel-) großfrüchtig, grüngelb bis zitronengelb, Schale dünn, fest, glatt, trocken, Fruchtfleisch sehr saftig, hoher Zuckergehalt, dennoch sehr herb
Reifeverhalten, Ernte, Lager
(Sept.)M.Okt, haltbar bis E.Nov.
Verwendung
Dörren, Saft, Wein, Brennerei
Ertragsverhalten
oft unbefriedigend? spät einsetzend, hoch und nahezu regelmäßig
Großklima
auch Höhenlagen
Kleinklima
m.fro.e.
Bodenverhältnisse
mittlere Ansprüche nicht trocken. n.naß
Krankheiten, Schädlinge
gesunder Wuchs, sehr feuerbrandanfällig
Blühverhalten
mittelfrüh, schlechter pollenspender (triploid), Befr.: Clapps Lieb., Frühe v. Trev., Gellerts Bu.bi.,Williams Chr.
Wuchsverhalten
sehr stark, dünne gut verzweigte Triebe
Anbauform, Schnitt, Pflege
Extensiv-Anbau, Hausbaum
Ursprung, Züchter, Verbreitung
Zufallssämling aus einigen örtlichen Mostsorten in Oberösterreich

Merkmale

Fruchtform - Mostbirnen 1.
kugelig
Deckfarbe - Mostbirnen 1.
nein - keine Deckfarbe
Stiellänge - Mostbirnen 1.
mittel
Reifezeit - Mostbirnen 2.
spät > M.Okt.
Fruchtgröße - Mostbirnen 2.
groß > 90 g
Form-Typ
niedrig

Sortengruppe

Most-Birnen

Ähnliche Sorten

Apfelförmige Birne AN, Aschbacher Saubeer AN, Betzelsbirne, Champagner Bratbirne, Fässlesbirne, Fellbacher Mostbirne, Frankelbacher Weinbirne, Frankfurter Birne, Geddelsbacher Mostbirne, Gelbbraune AN, Gelbe aus Erdesbach AN, Gelbe Glantaler Weinbirne AN, Gelbe Koresser, Gelbe Netzbirne AN, Gelbe Wadelbirne, Gelbe Weinbirne AN, Gelbmöstler, Gemeine Pfundbirne, Große Rommelter, Grüne Jagdbirne, Grüne Pfundbirne, Grüne Pichlbirne, Grüne Winawitzbirne, Grünmöstler, Harte Rotbraune AN, Holzbirne, Juli-Mostbirne AN, Julimostbirne AN, Kahlenbirne, Karcherbirne, Käthchesbirne, Kirchensaller Mostbirne, Kluppertebirne, Knollbirne, Konkener Zuckerbirne AN, Kotäckerle, Lange Grüne Mostbirne AN, Langstielchen, Langstielerbirne, Langstielerin, Latschenbirne, Le Lectier, Marxenbirne, Metzer Bratbirne, Nägelesbirne, Offenbacher Rote, Owener, Palmischbirne, Paulsbirne, Pfalz 1005 AN, Pleiner Mostbirne, Pletschbirne, Prevorster Bratbirne, Reichenäckerin, Remele, Rotbirne Landkreis St. Wendel AN, Rote Carisi, Rote Landlbirne, Rote Lederbirne, Rote Weinbirne AN, Saint Remy, Salzburger Birne, Scheibelbirne, Scheiberling, Schneiderbirne, Schweizer Wasserbirne, Sievenicher Mostbirne, Sipplinger Klosterbirne, Suebira, Trockener Martin, Wahl'sche Schnapsbirne, Wallebirne, Weiler'sche Mostbirne, Welsche Bratbirne, Wiener Wasserbirne, Wilde Eierbirne, Wildling aus Einsiedel, Wilwerbirne, Würgelbirne

Literatur

  1. Hartmann, Walter / Fritz, Eckart: Farbatlas Alte Obstsorten, Ulmer-Verlag, Stuttgart 2008

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.