Äpfel: Zigeunerin

Erkennungsmerkmale nach Richard Dahlem

> Erkennungsmerkmale >
- Fruchtform ähnlich 'Oldenburg'
- Schale in Reife fettig werdend
- Kelchgrube mit Fleischperlen
- Kelchhöhle spitz kegelförmig
weitere Merkmale
Kelchblätter am Grund verwachsen, lang, aufrecht, verzwirbelt, Kerne mit typischer ausgezogener Spitze
Fruchteigenschaften, außen
mittelgroß bis groß, kegelförmig, fünfkantig, Kelch geschlossen, Kelchgrube tief, eng, mit starken Höckern, Stiel lang, Stielgrube tief, gerippt, wenig berostet, Schale glatt, glänzend, Grundfarbe grünlich- bis hellgelb, Deckfarbe leuchtend rot, marmoriert oder kurz gestreift
Fruchteigenschaften, innen
Fruchtfleisch fast weiß, feinzellig, weich, saftig, ausgewogen süßsäuerlich, leichter Bananengeschmack
Erntereife Beginn
Mitt September
Haltbarkeit Ende
Ende November
Reifeverhalten, Ernte, Lager
gut transportfähig
Verwendung
Tafelobst
Ertragsverhalten
mittel, regelmäßig
Großklima
auch für kühle Lagen
Krankheiten, Schädlinge
robust
Anbauform, Schnitt, Pflege
starkwüchsige Unterlagen
Ursprung, Züchter, Verbreitung
um 1930, Holland (Beschreibung basiert auf einem Baum Waldviertel, Österreich)

Merkmale

Fruchtform-Typ
breit
Grundfarbe-Typ
hellgelb, grün-gelbgrün
Deckfarben-Anteil Typ
rotbunter Apfel, roter Apfel
Reifezeit Typ
Sommerapfel, Herbstapfel
Fruchtgröße Typ
mittelgroß, groß
Deckfarben-Form Typ
verwaschen o. marmoriert, flächig

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.