Äpfel: Summerland

Häufigkeit
3
Fruchteigenschaften, außen
mittelgroß (an Jungbäumen groß), hoch gebaut, leicht kantig, Kelchgrube schüsselförmig, Kelch geschlossen, Stiel lang, Stielgrube eng, Schale fest, glatt, leicht fettend, Schalenpunkte undeutlich
Fruchteigenschaften, innen
Fruchtfleisch fest, feinzellig, saftig, säurebetont, leichtes Aroma
Erntereife Beginn
ab Ende August
Reifeverhalten, Ernte, Lager
windfest bis zur Baumreife
Verwendung
Frischverzeht, eingeschränkt auch als Wirtschaftssorte verwendbar
Ertragsverhalten
alternierend
Großklima
warme Lagen
Bodenverhältnisse
nährstoffreich
Krankheiten, Schädlinge
Mittelstark anfällig für Feuerbrand, stark für Schorf und Bakterienbrand, weniger für Mehltau, Krebs auf schweren Böden
Blühverhalten
etwas empfindlich, schlechter Pollenspender (triploid)
Blütezeit
mittelfrüh
Wuchsverhalten
stark bis mittelstark, breite dichte Krone
Ursprung, Züchter, Verbreitung
Kreuzung aus 'McIntosh' x 'Golden Delicius', 1950, VErsuchsstation Summerland Britisch-Kolumbien, Kanada

Merkmale

Erntereife (Datum)
früh - E.Aug.-A.Sep.
Haltbarkeit
kurz haltbar: bis 3 Monate
Fruchtform-Typ
hochgebaut
Grundfarbe-Typ
hellgelb
Deckfarben-Anteil Typ
rotbunter Apfel
Reifezeit Typ
Herbstapfel
Fruchtgröße Typ
mittelgroß, groß
Deckfarben-Form Typ
gestreift o. geflammt, verwaschen o. marmoriert

Literatur

  1. Mühl. Franz: Alte und neue Apfelsorten, Obst- und Gartenbauverlag München 2007

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.