Birnen: Sülibirne

Häufigkeit
2
Fruchteigenschaften, außen
klein, fast kugelrund. Schale dick, Fleisch fest, körnig, süß, sehr saftig.
Reifeverhalten, Ernte, Lager
ab M. Okt., sturmfest
Verwendung
Winter-Mostbirne
Ertragsverhalten
spät, ansteigend, regelmäßig
Großklima
auch Höhenlagen
Krankheiten, Schädlinge
keine bekannt
Ursprung, Züchter, Verbreitung
Schweiz vor 1823, Pfalz: historisch nicht nachweisbar

Literatur

  1. Mühl, Franz: Alte und neue Birnensorten, Quitten und Nashi, Obst- und Gartenbauverlag, München 2004
  2. Pfau-Schellenberg, Gustav: Schweizerische Obstsorten, Schweizerischer Landwirtschaftlicher Verein (Hrsg.) 1863-1872

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.