Äpfel: Schöner aus Miltenberg

Erkennungsmerkmale nach Richard Dahlem

> Erkennungsmerkmale >
- Frucht klein bis mittelgroß
- Fruchtform ± eiförmig
- Deckfarbe „schweinchenrosa“
- Kelchblätter kurz und breit, getrennt, ähnlich wie 'Schlesischer Lehmapfel'
- manchmal Fleischwulst in Stielgrube
Fruchteigenschaften, außen
mittelgroß bis groß, etwas kantig, Grundfarbe hellgelb, Deckfarbe schwach verwaschen hellrot, Schalenpunkte
Fruchteigenschaften, innen
Fruchtfleisch cremefarben, fest, saftig, schwach süßsäuerlich, wenig Aroma
Genussreife Beginn
Oktober
Haltbarkeit Ende
Dezember
Verwendung
vielseitig verwendbar
Anbauform, Schnitt, Pflege
Streuobst
Ursprung, Züchter, Verbreitung
Lokalsorte aus Miltenberg am Main, 1904 als Apfelneuheit auf der Internationalen Obstausstellung in Düsseldorf 1. Preis

Literatur

  1. Gesellschaft für Pomologie und Obstsortenerhaltung Bayern: Apfel- und Birnensorten Europas, Obst- und Gartenbau-Verlag, München 2007

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.