Birnen: Schöne von Abrés

Häufigkeit
3
Fruchteigenschaften, außen
groß bis sehr groß, hellgrün/gelb, saftig, fein-halbschmelzend, süß, angenehm würzig,
Reifeverhalten, Ernte, Lager
Okt., März-Juni!
Krankheiten, Schädlinge
unempfindlich
Wuchsverhalten
starkwüchsig
Ursprung, Züchter, Verbreitung
19.Jhd.?, Frankreich

Merkmale

Form-Typ
hoch

Literatur

  1. Gaucher, Nicolas: Pomologie des praktischen Obstzüchters - (Reprint: Klassische Obstsorten), (Reprint 2004 Manuscriptum Verlagsbuchhandlung Thomas Hoof KG, Waltrop und Leipzig) 1894 (2004)
  2. Votteler, Willi: Verzeichnis der Apfel- und Birnensorten, Obst- und Gartenbau-Verlag, München 1996

Diskussion

Helmut M.am 23.08.2014 um 21:27
recht grosse grüne Birne mit Rostzeichnungen, oft auch flächige braune Berostungen über Teile der Frucht. Aufgrund des Aussehens grosse Verwechlungsgefahr mit anderen Sorten , jedoch nicht was die Genussreife betrifft. Ernte je nach Anbaulage ab Mitte Oktober. Die Früchte sind ab Baum nicht geniessbar und müssen über Monate gelagert werden. Zunächst sehr hoher Gerbstoffgehalt, der sich erst nach Monaten abgebaut hat. Optimale Genussreife setzt ab etwa März ein. Haltbarkeit bis Juni können wir nicht bestätigen, bei der Lagerung fault ein grosser Teil der Früchte ohne je die Genussreife erreicht zu haben.