Süßkirschen und Verwandte: Schattenmorelle

Synonyme
Große Lange Lotkirsche, Griotte du Nord
Häufigkeit
1
Fruchteigenschaften, außen
mittelgroß
Reifeverhalten, Ernte, Lager
M.-E. Juli, leicht folgernd
Verwendung
gute Verwertungseigenschaften,
Ertragsverhalten
alljährlich hoher Ertrag
Krankheiten, Schädlinge
mittellhoch, moniliaanfällig mit Triebabsterben
Wuchsverhalten
mäßig starker Wuchs
Ursprung, Züchter, Verbreitung
sehr alt, vor 1650, wahrscheinlich aus Frankreich, Anf. 18. Jhd.in Gotha, weltweit häufigste Sauerkirsche

Merkmale

Erntereife (relativ)
6. Kirschwoche: mittel bis spät (A.-M. Juli), 7. Kirschwoche: spät (M.-E. Juli)
Farbe der Haut Typ
dunkelrot-braunrot
Saft Typ
färbend
Größe Typ
groß
Festigkeit Typ
weich
Stiellänge Typ
mittellang, lang
Kirschen-Arten
Sauerkirsche

Sortengruppe

Sauerkirschen

Ähnliche Sorten

Granat

Literatur

  1. Bundessortenamt: Beschreibende Sortenliste Steinobst 1997, Pflaume, Süßkirsche, Sauerkirsche, Landbuch-Verlag 1997
  2. Der Obstbau, Neumann-Neudamm, Leipzig - Radebeul 1980
  3. Hartmann, Walter: Farbatlas alte Obstsorten 2003
  4. Fischer Manfred: Farbatlas Obstsorten, Ulmer Verlag, Stuttgart 1995
  5. Möhring: Hochstamm-Obstbau 1946
  6. Buchter-Weisbrodt, Helga: Obst - Die besten Sorten für den Garten, Ulmer Verlag, Stuttgart 1993
  7. Cordes, John-Hermann und Sommer, Niels: Obstgehölze, avBuch, Wien 2006
  8. Bundesverband Deutscher Gartenfreunde e.V.: Obstgehölze - Teil B - Kirschen, Beeren- und Schalenobst, Gem. Organisation für das Kleingartenwesen, 53225 Bonn 1995
  9. Silbereisen, Dr. Robert; Götz, Dr. Gerhard; Hartmann, Dr. Walter: Obstsorten-Atlas - Kernobst, Steinobst, Beerenobst, Schalenobst, Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart 1996
  10. Votteler, Willi: Steinobst und Beerenobst für den Hausgarten, Bayerischer Landesverband für Gartenbau und Landespflege 1987

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.