Äpfel: Rosenapfel vom Schönbuch

Synonyme
Kernrosenapfel, Wilder Rosenapfel, Macks Sämling
Häufigkeit
3
Fruchteigenschaften, außen
mittelgroß, kugelförmig abgeflacht, Kelch klein, geschlossen, Kelchgrube mit flachen Rippen und Fleischperlen, Stiel kurz bis mittellang, Stielgrube eng, berostet, Grundfarbe hellgelb, Deckfarbe fast flächig dunkel- bis rosarot verwaschen, helle Schalenpunkte, im hellen Kelchbereich mit roten Höfen
Fruchteigenschaften, innen
Fruchtfleisch weißlich, vereinzelt mit roten Adern, fest, mäßig saftig,, weinsäuerlich
Erntereife Beginn
Ende Oktober
Haltbarkeit Ende
Mai
Verwendung
Tafelobst
Ertragsverhalten
spät, hoch, alternierend
Krankheiten, Schädlinge
stark anfällig für Schorf
Blütezeit
spät
Wuchsverhalten
stark
Anbauform, Schnitt, Pflege
Streuobst
Ursprung, Züchter, Verbreitung
1924 erstmals beschrieben, Schönbuch bei Tübingen

Merkmale

Fruchtform-Typ
so breit wie hoch
Grundfarbe-Typ
hellgelb
Deckfarben-Anteil Typ
roter Apfel
Reifezeit Typ
Winterapfel
Fruchtgröße Typ
mittelgroß
Deckfarben-Form Typ
gestreift o. geflammt, verwaschen o. marmoriert, flächig

Literatur

  1. Hartmann, Walter / Fritz, Eckart: Farbatlas Alte Obstsorten, Ulmer-Verlag, Stuttgart 2008
  2. Hartmann, Walter: Farbatlas alte Obstsorten 2003

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.