Birnen: Präsident Heron

Synonyme
keine
Häufigkeit
3
Fruchteigenschaften, außen
mittelgroß bis groß, hellgelb, stark berostet, weich, saftig, typisches Aroma (parfümiert), dünnschalig
Reifeverhalten, Ernte, Lager
E.Sept., Okt.-Nov. (ca. 4 Wochen), Vorernte-Fruchtfall, mehrmals pflücken, sehr druckempfindlich
Verwendung
Tafelbirne
Ertragsverhalten
hoch - sehr hoch, meist regelmäßig
Kleinklima
warme Lagen
Bodenverhältnisse
nährstoffreiche Böden
Krankheiten, Schädlinge
mittelempf. f. Feuerbrand, örtl. Schorf
Blühverhalten
früh, witterungsempfindlich
Wuchsverhalten
mittelstark, später schwach
Anbauform, Schnitt, Pflege
ausdünnen
Ursprung, Züchter, Verbreitung
Züchtung um 1890 Baumschule Sannier / Rouen, Frankreich

Literatur

  1. Mühl, Franz: Alte und neue Birnensorten, Obst- und Gartenbauverlag, München 1995
  2. Mühl, Franz: Alte und neue Birnensorten, Quitten und Nashi, Obst- und Gartenbauverlag, München 2004
  3. Rolff, Johann-Heinrich: Obstarten - Sortennamen und Synonyme Band 2 Die Birne, Books on Demand, Berlin 2001
  4. Votteler, Willi: Verzeichnis der Apfel- und Birnensorten, Obst- und Gartenbau-Verlag, München 1996

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.