Äpfel: Pariser Renette

Synonyme
Pariser Rambour-Reinette, Stern-Reinette, Maurer-Reinette, Reinette de Paris
weitere Merkmale
Kelchblätter spitz und lang, Kerne meist unvollkommen, kurze Kelchröhre
Fruchteigenschaften, außen
mittelgroß bis (sehr) groß, unregelmäßige Form, meist kantig, Kelch geschlossen bis halb offen (Lucas: offen), Kelchgrube tief, schüsselförmig, Rippen, Stiel sehr kurz, dick, Stielgrube tief, eng, stark berostet, Grundfarbe grünlich bis zitronengelb, Deckfarbe verwaschen bräunlichorange, sternförmige Schalenpunkte, Rostfiguren bis flächiger Rost
Fruchteigenschaften, innen
Fruchtfleisch gelblichweiß, fein, fest, saftig, aromatisch süßsäuerlich
Erntereife Beginn
spät ernten
Genussreife Beginn
Dezember
Haltbarkeit Ende
März (?) Lucas: Juni
Reifeverhalten, Ernte, Lager
welkt am Lager
Verwendung
Tafel, Wirtschafts- und Mostsorte
Ertragsverhalten
hoch, einigermaßen regelmäßig
Bodenverhältnisse
nährstoffreich, mäßig feucht
Krankheiten, Schädlinge
krebsanfällig
Blühverhalten
lange Blütezeit
Wuchsverhalten
stark, wird aber nicht sehr alt
Ursprung, Züchter, Verbreitung
Frankreich vor 1768

Merkmale

Fruchtform-Typ
so breit wie hoch, breit
Grundfarbe-Typ
grün-gelbgrün
Deckfarben-Anteil Typ
berosteter Apfel, rotbunter Apfel
Reifezeit Typ
Winterapfel
Fruchtgröße Typ
groß, mittelgroß
Deckfarben-Form Typ
flächig, verwaschen o. marmoriert

Literatur

  1. Jahn F., Lucas E., Oberdieck J.G.C.: Illustrirtes Handbuch der Obstkunde - Erster Band - Aepfel, Ebner & Seubert, Stuttgart (Nachdruck 2002 Pomologen-Verein e.V., Aue / Sachsen) 1859

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.