Äpfel: Multhaupts Renette

Synonyme
Moldenhauptrenette, Multhaupts Karminrenette, Renette Multhaupt
Fruchteigenschaften, außen
mittelgroß, abgestumpft rundlich, Kelchgrube flach, Kelch halb offen, Stielgrube mitteltief, grünlichbraun berostet, Schale glatt, bei Reife leicht fettig, Grundfarbe hellgelb, Deckfarbe rot gestreift, helle Schalenpunkte, schwacher Duft
Fruchteigenschaften, innen
Fruchtfleisch gelblichweiß, feinzellig, saftig, etwas mürbe, weinartiger Zuckergeschmack
Erntereife Beginn
ab Anfang Oktober
Haltbarkeit Ende
Februar
Reifeverhalten, Ernte, Lager
nicht sehr windfest
Verwendung
Tafel- und Wirtschaftssorte, wenig geeignet für Most
Ertragsverhalten
früh einsetzend, hoch und regelmäßig
Kleinklima
windgeschützt
Bodenverhältnisse
leichte Böden
Blühverhalten
unempfindlich, ausdünnen
Blütezeit
mittelfrüh
Wuchsverhalten
kräftig
Ursprung, Züchter, Verbreitung
Sämling ca. 1816, Gastwirt Multhaupt, Vienburg (Niedersachsen)

Merkmale

Fruchtform-Typ
breit
Grundfarbe-Typ
hellgelb
Deckfarben-Anteil Typ
rotbunter Apfel
Reifezeit Typ
Winterapfel
Fruchtgröße Typ
mittelgroß
Deckfarben-Form Typ
verwaschen o. marmoriert, flächig

Literatur

  1. Mühl. Franz: Alte und neue Apfelsorten, Obst- und Gartenbauverlag München 2007
  2. Stoll, Rudolf: Östereichisch-Ungarische Pomologie, Selbstverlag, Klosterneuburg / Wien 1888

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.