Äpfel: Lütticher Ananaskalvill

Erkennungsmerkmale nach Richard Dahlem

> Erkennungsmerkmale >
- Stielgrube mit großem Rostklecks, zum Teil grobschuppig
- Stiel kurz und dick
- Kernhaus stielnah, Kernhausachse weit offen
- Kernhauswände rissig, wattiert
- Fruchtfleisch hell, locker, ausgewogen
weitere Merkmale
Kernhausachse offen,Kelchblätter lang, wollig, viele kleine, oft unvollkommene Kerne
Fruchteigenschaften, außen
groß, breit kegelförmig, an der Kelchseite leicht eingeschnürt, Kelch geschlossen, Kelchgrube eng, tief, faltig, Stiel kurz, dick, Stielgrube tief, charakteristisch weit strahlig berostet, Schale fein, bei Reife etwas fettig, Grundfarbe gelb bis gelbgrün, keine Deckfarbe, unauffällige Schalenpunkte, gelegentlich feine Rostfiguren
Fruchteigenschaften, innen
Fruchtfleisch weiß, fein, saftig, schwach ananasartiges Aroma, feiner Geruch
Genussreife Beginn
November
Haltbarkeit Ende
"den ganzen Winter haltbar"
Verwendung
Tafelobst
Ertragsverhalten
früh, hoch
Krankheiten, Schädlinge
robust
Wuchsverhalten
kräftig
Ursprung, Züchter, Verbreitung
Österreich?

Merkmale

Fruchtform-Typ
so breit wie hoch
Grundfarbe-Typ
hellgelb, grün-gelbgrün
Deckfarben-Anteil Typ
grundfarbiger Apfel
Reifezeit Typ
Winterapfel
Fruchtgröße Typ
groß

Literatur

  1. Gesellschaft für Pomologie und Obstsortenerhaltung Bayern: Apfel- und Birnensorten Europas, Obst- und Gartenbau-Verlag, München 2007
  2. Stoll, Rudolf: Östereichisch-Ungarische Pomologie, Selbstverlag, Klosterneuburg / Wien 1888

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.