Äpfel: Landsberger Renette

Synonyme
Reinette de Landsberg
Häufigkeit
1
weitere Merkmale
Kelchhöhle tief und breit, Achse weit geöffnet, zu den Kernfächern meist geschlossen (Hartmann/Fritz)
Fruchteigenschaften, außen
mittelgroß, ungleichmäßig flachklugelig, Kelchgrube breit, fünfkantig, Stiele unterschiedlich lang, Stilegrube eng, strahlig berostet, SChale glatt, zart, auf dem Lager stark fettig bis klebrig, druckempfindlich, Grundfarbe gelblichgrün, sonnenseits (wenig) verwaschen rot, oft mit Netzberostung
Fruchteigenschaften, innen
Fruchtfleisch gelblichweiß, fein, fest, saftig, süß-säuerlich, zartes Aroma
Erntereife Beginn
ab Mitte September
Haltbarkeit Ende
Januar
Reifeverhalten, Ernte, Lager
windfest, wegen Druckempfindlichkeit vorsichtig ernten und lagern
Verwendung
Tafel- u. Wirtschaftsapfel
Ertragsverhalten
früh einsetzend, hoch, ausgeprägte Alternanz
Großklima
für raue Höhenlagen
Kleinklima
mittlere Ansprüche, wegen Pilzen windoffene Lagen
Bodenverhältnisse
sehr geringe Ansprüche, nährstoffreich, genügend feucht
Krankheiten, Schädlinge
schorfanfällig, Blut- und Blattläuse, Obstbaumkrebs, Mehltau
Blühverhalten
guter Pollenspender, wenig empfindlich
Blütezeit
mittelfrüh
Wuchsverhalten
stark-sehr stark
Anbauform, Schnitt, Pflege
extensiv, Staßen- und Wege
Ursprung, Züchter, Verbreitung
um 1850 in Landsberg a.d. Warthe / heute Polen, von Justizrat Burchardt gezogen

Merkmale

Fruchtform-Typ
so breit wie hoch, breit
Grundfarbe-Typ
grün-gelbgrün, hellgelb
Deckfarben-Anteil Typ
grundfarbiger Apfel
Reifezeit Typ
Winterapfel, Herbstapfel
Fruchtgröße Typ
groß, mittelgroß
Deckfarben-Form Typ
verwaschen o. marmoriert

Literatur

  1. Mühl, Franz : Alte und neue Apfelsorten , Obst- und Gartenbauverlag, München 2004
  2. Mühl. Franz: Alte und neue Apfelsorten, Obst- und Gartenbauverlag München 2007
  3. Mühl, Franz: Alte und neue Birnensorten, Quitten und Nashi, Obst- und Gartenbauverlag, München 2004
  4. Dahlem, Aenderkerk, Thiel, Bauer: Äpfel und Birnen aus Luxemburg, Fondation Hellef fir d'Natur 2007
  5. Petzold, Herbert: Apfelsorten, Neumann-Neudamm, Leipzig - Radebeul 1985
  6. Der Obstbau, Neumann-Neudamm, Leipzig - Radebeul 1980
  7. Lucas, Friedrich: Die wertvollsten Tafeläpfel, Ulmer-Verlag 1893
  8. Hartmann, Walter / Fritz, Eckhart: Farbatlas Alte Obstsorten, Ulmer-Verlag, Stuttgart 2008
  9. Hartmann, Walter: Farbatlas alte Obstsorten 2003
  10. Fischer Manfred: Farbatlas Obstsorten, Ulmer Verlag, Stuttgart 1995
  11. Möhring: Hochstamm-Obstbau 1946
  12. Kreuzer, Johannes (Berab. u. Erg.: Siegfried Stein): Kreuzers Gartenpflanzen-Lexikon 3 - Beerenobst Kernobst Steinobst Schalenobst, Thalacker Medien, Braunschweig 1997
  13. Bernkopf, Siegfried; Keppel, Herbert; Nowak, Rudolf: Neue alte Obstsorten - Äpfel und Birnen, Österreichischer Agrarverlag, Wien 1991
  14. Obstatlas der Russischen Kolonie Alexandrowka in Potsdam - Ein pomologischer Führer 2012
  15. Silbereisen, Dr. Robert; Götz, Dr. Gerhard; Hartmann, Dr. Walter: Obstsorten-Atlas - Kernobst, Steinobst, Beerenobst, Schalenobst, Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart 1996
  16. Stoll, Rudolf: Östereichisch-Ungarische Pomologie, Selbstverlag, Klosterneuburg / Wien 1888
  17. Gaucher, Nicolas: Pomologie des praktischen Obstzüchters - (Reprint: Klassische Obstsorten), (Reprint 2004 Manuscriptum Verlagsbuchhandlung Thomas Hoof KG, Waltrop und Leipzig) 1894 (2004)
  18. Bartha-Pichler / Brunner / Gersbach / Zuber: Rosenapfel und Goldparmäne, AT Verlag 2005

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.