Äpfel: Kugelapfel

Synonyme
Weißscheibling, Bärwinkler, Weißer Bietigheimer, Grüner Bietigheimer, Saueracher, Grüner Zwiebelapfel, Grüner Katzenkopf
Häufigkeit
3
weitere Merkmale
Kelchblätter wollig, Kelchröhre weit und tief, Kern fast vollständig taub
Fruchteigenschaften, außen
mittelgroß bis groß, abgeplattet rundlich, Kelch halboffen bis offen, Kelchgrube breit, nicht sehr tief, uneben, Stiel kurz bis mittellang, Stielgrube meist flach, gelegentlich tief, Schale glatt, glänzend, Grundfarbe grünlichgelb, nur wenig bräulichrote Deckfarbe (mit scharfen Schattengrenzen), Schalenpunkte bräunlich, teilweise mit roten Höfen, schwarze Flecken häufig
Fruchteigenschaften, innen
Fruchtfleisch weiß bis grünlichweiß, sehr saftig, fest, süßweinsauer, kein Aroma
Genussreife Beginn
November
Haltbarkeit Ende
'Sommer'
Reifeverhalten, Ernte, Lager
nicht windfest
Verwendung
Wirtschafts- und Mostsorte
Ertragsverhalten
hoch
Wuchsverhalten
sehr stark
Ursprung, Züchter, Verbreitung
Baden-Württemberg, vor 1866, Lucas benennt viele lokale Synonyme

Merkmale

Fruchtform-Typ
so breit wie hoch
Grundfarbe-Typ
grün-gelbgrün
Deckfarben-Anteil Typ
grundfarbiger Apfel, rotbunter Apfel
Reifezeit Typ
Winterapfel
Fruchtgröße Typ
mittelgroß
Deckfarben-Form Typ
verwaschen o. marmoriert

Literatur

  1. Jahn F., Lucas E., Oberdieck J.G.C.: Illustrirtes Handbuch der Obstkunde - Erster Band - Aepfel, Ebner & Seubert, Stuttgart (Nachdruck 2002 Pomologen-Verein e.V., Aue / Sachsen) 1859
  2. Bartha-Pichler, Brigitte; Frei, Martin; Kajtna, Bernd.; Zuber, Markus: Osterfee und Amazone - vergessene Beerensorten neu entdeckt, AT-Verlag, Baden und München 2006

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.