Äpfel: Karmina

Häufigkeit
4
Fruchteigenschaften, außen
klein bis mittelgroß, gleichmäßig flachrund, Kelch klein, geschlossen, Kelchgrube strahlig, Stiel kurz, Stielgrube weit, Schale dick, fest, bei Vollreife unangenehm fettig, nicht druckfest, Grundfarbe hellgrün, Deckfarbe fast flächig dunkel rotbraun, feine Schalenpunkte
Fruchteigenschaften, innen
Fruchtfleisch weiß, feinzellig, saftig, geringes Aroma
Erntereife Beginn
Ende September
Haltbarkeit Ende
Dezember
Reifeverhalten, Ernte, Lager
windfest
Verwendung
Tafelobst
Ertragsverhalten
sehr früh, hoch, regelmäßig
Großklima
nicht zuverlässig frosthart, warme geschützte Lagen bevorzugt, bis mittlere Höhenlagen möglich
Kleinklima
sehr geringe Ansprüche
Bodenverhältnisse
nährstoffreich, auseichend. feucht
Krankheiten, Schädlinge
gering anfällig, Feuerbrand, etw. Schorf
Blühverhalten
kurz, Ausdünnung!
Blütezeit
mittelfrüh
Wuchsverhalten
schwach, mittelhoch
Anbauform, Schnitt, Pflege
extensiv
Ursprung, Züchter, Verbreitung
1978 Uni. Prag, Sortenschutz seit 1997

Merkmale

Fruchtform-Typ
so breit wie hoch, breit
Grundfarbe-Typ
hellgelb
Deckfarben-Anteil Typ
roter Apfel, rotbunter Apfel
Reifezeit Typ
Winterapfel, Herbstapfel
Fruchtgröße Typ
mittelgroß
Deckfarben-Form Typ
verwaschen o. marmoriert

Literatur

  1. Mühl, Franz : Alte und neue Apfelsorten , Obst- und Gartenbauverlag, München 2004
  2. Mühl. Franz: Alte und neue Apfelsorten, Obst- und Gartenbauverlag München 2007
  3. Gesellschaft für Pomologie und Obstsortenerhaltung Bayern: Apfel- und Birnensorten Europas, Obst- und Gartenbau-Verlag, München 2007
  4. SLV f. Wein- u. Obstbau: Resistente und robuste Kernobstsorten, Baden-Württemberg 2000

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.