Äpfel: Gestreifter Muskatkalvill (I 3 b)

weitere Merkmale
Kelchblätter bleiben grün, Kernhaus groß, Kerne meist taub, Kelchröhre kegelförmig
Fruchteigenschaften, außen
mittelgroß, asymmetrisch rundlich, breite Rippen, Kelch geschlossen, Kelchgrube tief, Rippen, Stiel mittellang, fleischig, Stielgrube weit, tief, selten berostet, Schale geschmeidig, Grundfarbe grünlich hellgelb, Deckfarbe karminrot in langen breiten Streifen und Flecken, Schalenpunkte kaum erkennbar
Fruchteigenschaften, innen
Fruchtfleisch gelblichweiß, locker, etwas grob, saftig, schwaches Zimtaroma
Erntereife Beginn
Ende September
Haltbarkeit Ende
hält circa sechs Wochen
Reifeverhalten, Ernte, Lager
vorzeitiger Fruchtfall
Ertragsverhalten
mäßig
Kleinklima
warm
Bodenverhältnisse
tiefgründig, nährstoffreich
Wuchsverhalten
stark
Ursprung, Züchter, Verbreitung
gefunden in Oberlahnstein, Rheinland-Pfalz, vor 1893

Merkmale

Öffnung des Kelches
offen
Fruchtform-Typ
so breit wie hoch
Grundfarbe-Typ
grün-gelbgrün, hellgelb
Deckfarben-Anteil Typ
rotbunter Apfel
Reifezeit Typ
Herbstapfel
Fruchtgröße Typ
mittelgroß
Deckfarben-Form Typ
gestreift o. geflammt

Sortengruppe

Kalville, Gestreifte Diel-Lucas I 3.

Ähnliche Sorten

Gestreifter Herbstkalvill

Literatur

  1. Jahn F., Lucas E., Oberdieck J.G.C.: Illustrirtes Handbuch der Obstkunde - Erster Band - Aepfel, Ebner & Seubert, Stuttgart (Nachdruck 2002 Pomologen-Verein e.V., Aue / Sachsen) 1859

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.