Äpfel: Dietzer Goldreinette

Synonyme
Dietzer Winter-Goldreinette, Dietzer Goildreinette, Reinette dorée de Dietz
Häufigkeit
3
Fruchteigenschaften, außen
mittelgroß, hochrund, Kelch weit offen, Kelchgrube flach, leicht faltig, Stiel mittellang, dick, Stielgrube tief, berostet, häufig mit Fleischwulst, Schale feinrau, Grundfarbe zitronengelb bis goldgelb, Deckfarbe sonnenseits verwaschen oder schwach getreift rot, Rostanflüge und Warzen kommen vor, zahlreiche Schalenpunkte, kein Duft
Fruchteigenschaften, innen
Fruchtfleisch gelblich, fest, später mürbe, saftig, süß, zimtartiges Aroma (ähnlich 'Orleansrenette')
Erntereife Beginn
Mitte Oktober
Genussreife Beginn
Dezember
Haltbarkeit Ende
März (?)
Verwendung
Tafel- und Wirtschaftsobst
Ertragsverhalten
hoch
Krankheiten, Schädlinge
robust
Ursprung, Züchter, Verbreitung
vor 1983, eventuell Sämling aus 'Edelbordorfer' x 'Orleansrenette', Biber, Dietz (Lahn)

Merkmale

Fruchtform-Typ
so breit wie hoch
Grundfarbe-Typ
hellgelb, goldgelb
Deckfarben-Anteil Typ
rotbunter Apfel
Reifezeit Typ
Winterapfel
Fruchtgröße Typ
mittelgroß
Deckfarben-Form Typ
gestreift o. geflammt, verwaschen o. marmoriert

Literatur

  1. Lucas, Friedrich: Die wertvollsten Tafeläpfel, Ulmer-Verlag 1893
  2. Jahn F., Lucas E., Oberdieck J.G.C.: Illustrirtes Handbuch der Obstkunde - Erster Band - Aepfel, Ebner & Seubert, Stuttgart (Nachdruck 2002 Pomologen-Verein e.V., Aue / Sachsen) 1859
  3. Berghuis, S: Niederländischer Obstgarten - Erster Theille - Äpfel, Boskooper Verein zur Bestimmung und Veredlung der Obstsorten, Boskoop 1868

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.