Äpfel: Cludius Herbstapfel

Synonyme
Weißer Früher Spitzapfel
Häufigkeit
3
weitere Merkmale
Kernhausachse offen
Fruchteigenschaften, außen
klein bis mittelgroß, Fruchtform variabel, eher hoch gebaut, flache Kanten, Kelch geschlossen, Kelchgrube weit, tief, mit Fleischperlen und Wülsten, Stiel kurz, Stielgrube tief, berostet, Schale glatt, glänzend, dünn, etwas zäh, Grundfarbe weißlichgelb, keine Deckfarbe, kleine unauffällige Schalenpunkte, Duft
Fruchteigenschaften, innen
Fruchtfleisch grünlichweiß, feinzellig, saftig, süßsäuerlich, aromatisch
Erntereife Beginn
Anfang bis Mitte September
Haltbarkeit Ende
November
Reifeverhalten, Ernte, Lager
verliert Aroma, wird mürbe
Verwendung
Tafelobst
Ertragsverhalten
früh, hoch bis sehr hoch, regelmäßig
Großklima
gut für Höhenlagen
Krankheiten, Schädlinge
robust
Blühverhalten
guter Pollenspender
Blütezeit
mittelspät
Wuchsverhalten
stark
Anbauform, Schnitt, Pflege
alle Baumformen
Ursprung, Züchter, Verbreitung
Hildesheim, Superintendent Cludius, 1833 erstmals beschrieben

Merkmale

Fruchtform-Typ
breit, so breit wie hoch, hochgebaut
Grundfarbe-Typ
hellgelb
Deckfarben-Anteil Typ
grundfarbiger Apfel
Reifezeit Typ
Herbstapfel
Fruchtgröße Typ
klein, mittelgroß

Literatur

  1. Lucas, Friedrich: Die wertvollsten Tafeläpfel, Ulmer-Verlag 1893
  2. Obstatlas der Russischen Kolonie Alexandrowka in Potsdam - Ein pomologischer Führer 2012

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.