Süßkirschen und Verwandte: Badeborner Schwarze Knorpelkirsche

Synonyme
Farnstädter Schwarze, Badeborner Dunkelbraune Knorpelkirsche
Häufigkeit
3
Fruchteigenschaften, außen
mittelgroß - groß, schwarzrot, in Halbreife hell gestrichelt, konisch-herzförmig bis oval-rundlich; mittel-bis dunkelrotes Fruchtfleisch, fest, saftig, sehr aromatisch und süß
Reifeverhalten, Ernte, Lager
4.-6. Kirschwoche, keine Fruchtfäule am Baum
Verwendung
Tafelsorte für Hausgarten und Streuobstanbau, auch für Konservierung
Krankheiten, Schädlinge
gut, robust
Blühverhalten
mittelfrüh, klein
Wuchsverhalten
Mittelstark bis stark
Ursprung, Züchter, Verbreitung
1850 aus Badeborn(Harz) von Baumschule Teickner, ab 1930 in gesammt Sachsen und Sachsen-Anhalt

Merkmale

Erntereife (relativ)
4. Kirschwoche: früh bis mittel (M. - E. Juni), 5. Kirschwoche: mittel (E. Juni - A. Juli), 6. Kirschwoche: mittel bis spät (A.-M. Juli)
Farbe der Haut Typ
dunkelrot-braunrot, schwarzrot-schwarz
Saft Typ
nicht o. wenig färbend, färbend
Größe Typ
mittelgroß, groß
Festigkeit Typ
fest
Stiellänge Typ
kurz
Kirschen-Arten
Süßkirsche

Literatur

  1. Braun-Lüllemann, Annette / Bannier, Hans-Joachim: Alte Süßkirschensorten, Pomologen-Verein e.V. 2012 (2010)
  2. Bundessortenamt: Beschreibende Sortenliste Steinobst 1997, Pflaume, Süßkirsche, Sauerkirsche, Landbuch-Verlag 1997
  3. Der Obstbau, Neumann-Neudamm, Leipzig - Radebeul 1980
  4. Hartmann, Walter: Farbatlas alte Obstsorten 2003
  5. Fischer Manfred: Farbatlas Obstsorten, Ulmer Verlag, Stuttgart 1995
  6. Kreuzer, Johannes (Berab. u. Erg.: Siegfried Stein): Kreuzers Gartenpflanzen-Lexikon 3 - Beerenobst Kernobst Steinobst Schalenobst, Thalacker Medien, Braunschweig 1997
  7. Votteler, Willi: Steinobst und Beerenobst für den Hausgarten, Bayerischer Landesverband für Gartenbau und Landespflege 1987

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.