Äpfel: Zitronenreinette

Häufigkeit
3
weitere Merkmale
Kernhausachse leicht geöffnet, Kernhauskammern geräumig, wenige gut ausgebildete Kerne
Fruchteigenschaften, außen
groß (?), unterschiedlich geformt, eher kegelförmig, Rippen und Kanten, Kelch geschlossen, Kelchgrube flach mit Falten, Stiel kurz bis mittellang, Stielgrube tief (?), zimtfarben berostet, Schale fein, Grundfarbe zitronengelb, kaum blasse rötliche Deckfarbe, Schalenpunkte unauffällig, gelegentlich rote Höfe, manchmal fein berostet, Duft
Fruchteigenschaften, innen
Fruchtfleisch weiß, locker, saftig, weinsäuerlich
Genussreife Beginn
Dezember
Haltbarkeit Ende
März (?)
Reifeverhalten, Ernte, Lager
welkt nicht
Verwendung
Tafelobst
Ertragsverhalten
mittel, regelmäßig
Kleinklima
warm
Bodenverhältnisse
nährstoffreich
Blütezeit
spät
Wuchsverhalten
schwach bis mittel
Anbauform, Schnitt, Pflege
auch auf schwach wachsenden Unterlagen
Ursprung, Züchter, Verbreitung
Zürich, CH

Merkmale

Fruchtform-Typ
so breit wie hoch
Grundfarbe-Typ
goldgelb
Deckfarben-Anteil Typ
grundfarbiger Apfel
Fruchtgröße Typ
klein, mittelgroß, groß

Literatur

  1. Aehrenthal, Johann Lexa von: Deutsche Kernobstsorten - 3 Bände, Carl Wilhelm Medau, Leitmeritz 1833-42
  2. Langethal L. E. (Hg.): Deutsches Obstcabinett 1853
  3. Bartha-Pichler, Brigitte; Frei, Martin; Kajtna, Bernd.; Zuber, Markus: Osterfee und Amazone - vergessene Beerensorten neu entdeckt, AT-Verlag, Baden und München 2006
  4. Bartha-Pichler, Brigitte; Brunner, Frits; Gersbach, Klaus; Zuber, Markus: Rosenapfel und Goldparmäne (3. Auflage), AT Verlag, Baden und München 2009

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.