Äpfel: Thurgauer Weinapfel

Synonyme
Kleiner Weinapfel
Fruchteigenschaften, außen
klein bis mittelgroß, fllachkugelig, stielbauchig, teilweise leicht gerippt, großer, geschlossener oder halboffener Kelch, sehr flache Kelchgrube, Grundfarbe graugrün, später zitronengelb,Deckfarbe flächig dunkelrot gestreift, Schale glatt, zäh, dick, wird klebrig
Fruchteigenschaften, innen
Fruchtfleisch gelblich, fest, grob, saftig, Geschmack, schwach süß, weinsauer, schwach gewürzt
Erntereife Beginn
September
Haltbarkeit Ende
mindestens März
Verwendung
Saft, Wein, Brennerei, Frischverzehr ab Januar
Ertragsverhalten
hoch
Bodenverhältnisse
keine Staunässe
Blühverhalten
guter Pollenspender
Blütezeit
spät
Wuchsverhalten
flachrunde Krone
Ursprung, Züchter, Verbreitung
Abkömmling von 'Fraurotacher', um 1850 im Thurgau verbreitet, CH

Merkmale

Fruchtform-Typ
so breit wie hoch, breit
Grundfarbe-Typ
grün-gelbgrün, hellgelb
Deckfarben-Anteil Typ
rotbunter Apfel
Reifezeit Typ
Winterapfel
Fruchtgröße Typ
mittelgroß, klein
Deckfarben-Form Typ
gestreift o. geflammt, verwaschen o. marmoriert

Literatur

  1. Gesellschaft für Pomologie und Obstsortenerhaltung Bayern: Apfel- und Birnensorten Europas, Obst- und Gartenbau-Verlag, München 2007
  2. Bartha-Pichler / Brunner / Gersbach / Zuber: Rosenapfel und Goldparmäne, AT Verlag 2005
  3. Bartha-Pichler, Brigitte; Brunner, Frits; Gersbach, Klaus; Zuber, Markus: Rosenapfel und Goldparmäne (3. Auflage), AT Verlag, Baden und München 2009

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.