Walnüsse und Verwandte: T 83

Eine selbstfruchtbare Sorte die regelmäßig zuverlässig große Erträge bringt, fast auf allen Böden zurecht kommt. Besonders gut auf 1,5 m Mulch um die Füße reagiert, teilweise lateral Träger ist.
Seit mehr als 20 Jahren als Wurzelstock für alle ungarischen Sorten in Erd verwendet wird. Sie wächst sogar in Hamburg zuverlässig, zeigt keine Krankheitsanfälligkeiten, trotz der vielen Feuchtigkeit des Klimas und hat sich einwandfrei im Norden angepasst. Eine unverwüstliche Sorte.

Synonyme
Tiszacsécsi 83
Häufigkeit
4
Fruchteigenschaften, außen
37mm lang / 35mm breit, sehr angenehm schmeckend, helle leicht gefurchte Schale, Kernanteil 48-52%
Reifeverhalten, Ernte, Lager
leicht zu knacken
Ertragsverhalten
sehr reichtragend
Großklima
verträgt kalte Winter
Blühverhalten
trägt auch stark an den Lateralknospen
Wuchsverhalten
gerader durchgehender Stamm, mittelgroße Krone,
Ursprung, Züchter, Verbreitung
in Ungarn eine der 3 Hauptsorten

Literatur

  1. Szalatnay, David; Kellerhals, Markus; Frei, Martin; Müller, Urs: Früchte, Beeren, Nüsse - Die Vielfalt der Sorten - 800 Portraits, Haupt Verlag, Berlin - Stuttgart - Wien 2011

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.