Äpfel: Suntan

Synonyme
Malling Suntan
Häufigkeit
3
Fruchteigenschaften, außen
mittelgroß, unregelmäßig flachrund, Kelchgrube flach, weit, berostet, Kelch weit offen, Stiel kurz, kräftig, Stielgrube weit, Schalde derb, trocken, helle Schalenpunkte, auffällige Berostung, Grundfarbe grünlich gelb, sonnenseits verwaschen rot gestreift
Fruchteigenschaften, innen
Fruchtfleisch grünlichweiß, fest, saftig, sehr gutes Aroma, hoher Gehalt an Vitamin C
Erntereife Beginn
ab Mitte September, nciht windfest
Haltbarkeit Ende
März
Reifeverhalten, Ernte, Lager
auch bei Welke noch schmackhaft
Verwendung
Frischverzehr, auch Wirtschaftsobst
Ertragsverhalten
spät einsetzend, mittelhoch, regelmäßig
Großklima
Weinbauklima
Bodenverhältnisse
nährstoffreich, ausreichend feucht
Krankheiten, Schädlinge
mittelstark anfällig für Feuerbrand, stark für Schorf, weniger für Mehltau, in ungünstigen Lagen krebsanfällig
Blühverhalten
unempfindlich, schlechter Pollenspender (triploid), Ausdünnen erforderlich
Blütezeit
spät
Wuchsverhalten
stark bis mittelstark, aufrecht, ausladend
Anbauform, Schnitt, Pflege
hoher Pflegeaufwand, eher für erfahrene Anbauer geeignet
Ursprung, Züchter, Verbreitung
Züchtung aus 'Cox Orange' x 'Court Pendu Plat' (Königlicher Kurzstiel), 1968 Versuchsstation East Malling, Grafschaft Kent GB

Merkmale

Fruchtform-Typ
breit
Grundfarbe-Typ
grün-gelbgrün
Deckfarben-Anteil Typ
rotbunter Apfel, berosteter Apfel
Reifezeit Typ
Herbstapfel
Fruchtgröße Typ
mittelgroß
Deckfarben-Form Typ
gestreift o. geflammt, verwaschen o. marmoriert

Literatur

  1. Mühl. Franz: Alte und neue Apfelsorten, Obst- und Gartenbauverlag München 2007

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.