Äpfel: Stern von Bühren

Synonyme
Alfhauser Vikarapfel
weitere Merkmale
Kernhaus groß, Achse geschlossen, Kerne breit mit deutliche Spitze
Fruchteigenschaften, außen
mittelgroß, hochrund, Kelchgrube flach,weit, keine Falten, Kelch groß, geschlossen bis halboffen, Stielgrube eng, tief, etwas berostet, Stiel variabel, mitteldick, Schale glatt, später fettig, Grundfarbe grüngelb, Deckfarbe fast flächig dunkelrot, teilweise streifig, deutliche Schalenpunkte, druckempfindlich
Fruchteigenschaften, innen
Fruchtfleisch gelblich, saftig, ausgelichenes Zucker-Säure-Verhältnis, aromatisch bis parfümiert, bräunt rasch
Erntereife Beginn
Ende September
Haltbarkeit Ende
Dezember
Verwendung
Tafel- und Wirtschaftssorte
Ertragsverhalten
gut, Alternanz möglich
Bodenverhältnisse
leicht bis mittelschwer
Krankheiten, Schädlinge
etwas anfällig für Schorf, sonst robust
Blühverhalten
wenig empfindlich, guter Pollenspender
Blütezeit
spät
Wuchsverhalten
kräftig, hochkugelig
Anbauform, Schnitt, Pflege
alle Baumformen
Ursprung, Züchter, Verbreitung
seit etwa 1920 bekannt, Herkunft unklar, möglicherweise von Südoldenburger USA-Auswanderern als Reisermaterial in den Kreis Cloppenburg zurückgebracht

Merkmale

Fruchtform-Typ
so breit wie hoch
Grundfarbe-Typ
grün-gelbgrün
Deckfarben-Anteil Typ
rotbunter Apfel, roter Apfel
Reifezeit Typ
Herbstapfel
Fruchtgröße Typ
mittelgroß
Deckfarben-Form Typ
gestreift o. geflammt, flächig

Literatur

  1. Müller, Ariane; Seipp, Dankwart: Norddeutschlands Apfelsorten - Ein Bestimmungsbuch, Ökowerk Emden 2015

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.