Birnen: Sommerblutbirne

Synonyme
Blutbirne, Sanguinole
Häufigkeit
3
Fruchteigenschaften, außen
unscheinbar Schale graugrün + bräunlichrot, Fruchtfleisch grobkörnig, kräftig rot marmoriert, kaum Gerbstoff, angenehmer Geschmack, wenig Würze
Reifeverhalten, Ernte, Lager
E.Juli-A.Aug.(-A.Sep.) schnell teigig
Verwendung
Tafelobst, Dörrobst, Kompott (Saft, Wein, Brennerei)
Ertragsverhalten
fruchtbar, früh u. fast regelmäßig, hohe Ernten
Großklima
auch höhere Lagen
Kleinklima
wenig anspruchsvoll
Krankheiten, Schädlinge
mittellhoch, Obstbaum-Krebs
Wuchsverhalten
schwach, Bäume mittelgroß - groß
Ursprung, Züchter, Verbreitung
Mitteleuropa, vor 1675, Pfalz vor 1845 ?

Merkmale

Fruchtform - Mostbirnen 1.
kugelig
Deckfarbe - Mostbirnen 1.
ja, berostet
Stiellänge - Mostbirnen 1.
lang
Reifezeit - Mostbirnen 2.
früh < ca. M. Sept.
Fruchtgröße - Mostbirnen 2.
klein < 50 g
Form-Typ
niedrig

Literatur

  1. Gesellschaft für Pomologie und Obstsortenerhaltung Bayern: Apfel- und Birnensorten Europas, Obst- und Gartenbau-Verlag, München 2007
  2. Erhaltung alter Kernobstsorten im Bodenseeraum, KOB e.a. 2008
  3. Hartmann, Walter / Fritz, Eckart: Farbatlas Alte Obstsorten, Ulmer-Verlag, Stuttgart 2008
  4. Hartmann, Walter: Farbatlas alte Obstsorten, Farbatlas alte Obstsorten 2000
  5. Hartmann, Walter: Farbatlas alte Obstsorten 2003
  6. Bundesverband Deutscher Gartenfreunde e.V.: Obstgehölze - Teil A - Kern- und Steinobst, Gem. Organisation für das Kleingartenwesen, 53225 Bonn 1994
  7. Votteler, Willi: Verzeichnis der Apfel- und Birnensorten, Obst- und Gartenbau-Verlag, München 1996

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.