Äpfel: Schwarzer Api

Synonyme
Api noir, Black Lady Apple
Häufigkeit
3
weitere Merkmale
Kernhauswände relativ groß, glatt, Kernhausachse fast geschlossen, Kerne zu zweit, klein, vollkommen
Fruchteigenschaften, außen
klein bis mittelgroß, abgeflacht rundlich, Kelch halb offen, Kelchgrube flach, Stiel kurz, mitteldick, Stielgrube mittel, kaum berostet, Schale glatt, leicht glänzend, Grundfarbe grünlichgelb, Deckfarbe dunkelrot bis schwärzlich, sehr undeutliche Streifen, wenige feine Schalenpunkte
Fruchteigenschaften, innen
Fruchtfleisch grünlichweiß, unter der Schale leicht gerötet, fein, fest, saftig, süßsäuerlich
Genussreife Beginn
November (Dezember)
Haltbarkeit Ende
(März) April
Verwendung
Tafelapfel, Dörren in Vierteln
Ertragsverhalten
sehr fruchtbar
Ursprung, Züchter, Verbreitung
vor 1608

Merkmale

Fruchtform-Typ
breit, so breit wie hoch
Grundfarbe-Typ
grün-gelbgrün
Deckfarben-Anteil Typ
rotbunter Apfel, roter Apfel
Reifezeit Typ
Winterapfel
Fruchtgröße Typ
klein, mittelgroß
Deckfarben-Form Typ
gestreift o. geflammt, flächig

Literatur

  1. Engebrecht, Th.: Deutschlands Apfelsorten - Illustrierte, systematische Darstellung der im Gebiete des Deutschen Pomologen-Vereins gebaueten Apfelsorten, Braunschweig, Vieweg und Sohn 1889
  2. Choisel, Jean-Luis: Guide des Pommes, Editions Hervas, Paris 1996

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.