Süßkirschen und Verwandte: Schiekkirsche

Häufigkeit
3
Fruchteigenschaften, außen
mittelgroße dunkelrote Frucht, kleiner Stein, langer Stiel
Reifeverhalten, Ernte, Lager
A.Juni (3.Ki.wo.)
Verwendung
Einmach- u. Brennfrucht
Ursprung, Züchter, Verbreitung
Lokalsorte aus Großvillars im südlichen Kraigau, dort vor 1900, ursprünglich aus Kleingartach bei Heilbronn

Literatur

  1. Holzer, Erwin: Der Obst-Gen-Garten Bad Schönborn, Verlag Regionalkultur 2002

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.