Birnen: Santa Maria

Synonyme
Morettini ?
Häufigkeit
3
> Erkennungsmerkmale >
• GF hell, fast weiß (2.1) • K kl, offen (4.4)
Fruchteigenschaften, außen
mittelgroß, grüngelb, sonnenseits gerötet. Fleisch weiß, körnig, mehlig, süßsäuerlich, würzig.
Reifeverhalten, Ernte, Lager
Sept. - Okt., folgernd, 2-3 Wochen lagerfähig
Verwendung
Sommer-Tafelbirne, Backen, Trocknen, Kochen
Ertragsverhalten
früh, hoch, regelmäßig
Großklima
Weinbaugebiete
Kleinklima
m, geschützt
Bodenverhältnisse
hohe Ansprüche
Krankheiten, Schädlinge
mäßig Feuerbrand, gering Schorf
Blühverhalten
etw. spätfrostempfindl., mittelfrüh, guter Pollenspender
Wuchsverhalten
stark
Ursprung, Züchter, Verbreitung
Italien, kam 1954 in den Handel

Merkmale

Form-Typ
hoch

Literatur

  1. Mühl, Franz: Alte und neue Birnensorten, Obst- und Gartenbauverlag, München 1995
  2. Mühl, Franz: Alte und neue Birnensorten, Quitten und Nashi, Obst- und Gartenbauverlag, München 2004
  3. Bundessortenamt (Hg.): Beschreibende Sortenliste Kernobst, Landbuch Verlagsgesellschft mbH, Hannover 2000
  4. Fischer, Manfred: Farbatlas Obstsorten, Ulmer-Verlag, Stuttgart 2010
  5. Kreuzer, Johannes (Berab. u. Erg.: Siegfried Stein): Kreuzers Gartenpflanzen-Lexikon 3 - Beerenobst Kernobst Steinobst Schalenobst, Thalacker Medien, Braunschweig 1997

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.