Quitten: Radonia


Lehr- und Beispielsbetrieb Deutenkofen

Häufigkeit
2
Fruchteigenschaften, außen
groß - sehr groß, Form birnenförmig (apfelförmig), breitbauchig kegelstumpfförmig gerundet mit konisch ausgezogenem braun berostetem Stielansatz, größte Breite in Fruchtmitte, zum Kelch wenig schmäler werdend; kantig, unregelmäßig. Kelch kaum eingesenkt, wulstig berippt. Schale dick, goldgelb, filzig behaart.
Fruchteigenschaften, innen
Fleisch z.T. hart, feinkörnig, etwas Steinzellen, gel. Fleischbräune
Erntereife Beginn
Mitte September bis Mitte Oktober (mittel)
Reifeverhalten, Ernte, Lager
mittelfrüh; Ernte unbedingt bei Farbumschlag von grün nach gelb, 4-6 Wochen haltbar
Verwendung
Selbstversorgung für Saft und Küche, mittelgute Brennsorte
Ertragsverhalten
gut (hoch)
Großklima
Jungtriebe etw. frostempfindlich
Krankheiten, Schädlinge
etw. mehltauanfällig, gering feuerbrandgefährdet, anfällig Fleischbräune, Blattbräune mittel
Blühverhalten
wahrscheinlich selbstfruchtbar, große hellrosa Blüte,
Blütezeit
spät, Mai-Juni
Wuchsverhalten
mittelstark, strauchartig kompakt, Leitäste aufrecht, mittel bis stark verzweigt
Ursprung, Züchter, Verbreitung
Auslese der Versuchsstation Radebeul, DDR. Seit 1980 im Handel

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.