Äpfel: Raafs Liebling

Erkennungsmerkmale nach Richard Dahlem

Synonyme
Butterballen (Büchelberg), Falscher Teuringer, Später Transparent (Bodensee), Butterballen (Büchelberg)
> Erkennungsmerkmale >
- Frucht ramburförmig
- Deckfarbe teilweise ins rosa gehend, insgesamt trüb
- gesamte Frucht typisch weisslich überzogen
- Kelchgrube tief und weit
- Kelchblätter breit, deutlich getrennt
- Stielgrube tief, zum Teil weit, grobschuppig berostet
- Stiel kurz
- weiße Streifen aus Stielgrube hinauslaufend
- Staubfäden tief sitzend
- Fruchtfleisch oft stippig
Fruchteigenschaften, außen
groß (bis sehr groß) 190-250 g, leicht kantig, plattrund, Grundfarbe grünlichgelb, wenig hellrote, verwaschene Deckfarbe, einzelne kleine dunkle Schalenpunkte
Fruchteigenschaften, innen
Fruchtfleisch fest, grob, feinwürzig mit leichter Säure, saftig, später mürbe
Erntereife Beginn
Ende September bis Anfang Oktober
Genussreife Beginn
Oktober
Haltbarkeit Ende
Januar
Verwendung
(Tafelobst ?) Wirtschaftssorte, Kuchen und Mostsorte
Krankheiten, Schädlinge
robust, widerstandsfähig gegen Krankheiten, anfällig für Stippe
Wuchsverhalten
mittelstark bis stark wachsend
Anbauform, Schnitt, Pflege
Streuobst
Ursprung, Züchter, Verbreitung
durch Baumschule Raaf aus Nagold / Württemberg vermehrt in den 1930er Jahren, wahrscheinlich wesentlich älter, Büchelberg: Buitterballen

Literatur

  1. Gesellschaft für Pomologie und Obstsortenerhaltung Bayern: Apfel- und Birnensorten Europas, Obst- und Gartenbau-Verlag, München 2007
  2. Bartha-Pichler / Brunner / Gersbach / Zuber: Rosenapfel und Goldparmäne, AT Verlag 2005

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.