Äpfel: Purpurroter Agatapfel

Synonyme
Agatapfel, Purpurroter Winteragatapfel
Häufigkeit
3
Fruchteigenschaften, außen
klein, kugelförmig, Kelch fast geschlossen, Kelchgrube mitteltief, feine Falten, Stiel dünn, lang, Stielgrube eng, nicht immer berostet, manchmal mit Fleischnase, Schale zart, bereift, Grundfarbe grünlichgelb, später gelb, Deckfarbe intensiv rot, flächig und gestreift, zahlreiche helle Schalenpunkte, Geruch veilchenartig
Fruchteigenschaften, innen
Fruchtfleisch gelb, uner der Schale etwas rötlich, feines saftiges , rosenartige Würze, zuckerreich, wenig Säure
Genussreife Beginn
Dezember
Haltbarkeit Ende
April
Verwendung
Tafel- und Wirtschaftsapfel
Ertragsverhalten
hoch, Ausdünnen fördert Fruchtqualität
Bodenverhältnisse
anspruchslos
Krankheiten, Schädlinge
robust
Ursprung, Züchter, Verbreitung
eventuell aus den Niederlanden, vor 1860

Merkmale

Fruchtform-Typ
so breit wie hoch
Grundfarbe-Typ
hellgelb, goldgelb
Deckfarben-Anteil Typ
rotbunter Apfel
Reifezeit Typ
Winterapfel
Fruchtgröße Typ
klein
Deckfarben-Form Typ
gestreift o. geflammt

Literatur

  1. Jahn F., Lucas E., Oberdieck J.G.C.: Illustrirtes Handbuch der Obstkunde - Erster Band - Aepfel, Ebner & Seubert, Stuttgart (Nachdruck 2002 Pomologen-Verein e.V., Aue / Sachsen) 1859
  2. Votteler, Willi: Verzeichnis der Apfel- und Birnensorten, Obst- und Gartenbau-Verlag, München 1996

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.