Äpfel: Pirella

Synonyme
Pirol
Häufigkeit
4
weitere Merkmale
Kernhausachse schwach geöffnet, Kernfächer hoch, gerissen
Fruchteigenschaften, außen
groß bis sehr groß, ungleichhälftig, hoch gebaut, Kelchgrube eng, faltig, Kelch groß, halboffen, Stielgrube kaum berostet, Stiel mittellang, Schale glatt, etwas fettig, Grundfarbe gelb, Deckfarbe leuchtend rot geflammt
Fruchteigenschaften, innen
Fruchtfleisch weniger fest, saftig, süß, schwache Säure, Aroma
Erntereife Beginn
am Mitte September
Haltbarkeit Ende
November
Reifeverhalten, Ernte, Lager
windfest
Verwendung
Frischverzehr, Wirtschafts- und Mostsorte
Ertragsverhalten
früh einsetzend, (unregelmäßig) hoch, nicht alternierend
Großklima
bis in mittlere Höhenlagen
Kleinklima
geschützte Lagen
Bodenverhältnisse
nährstoffreich
Krankheiten, Schädlinge
etwas schorfanfällig
Blühverhalten
lang anhaltend unempfindlich, Ausdünnen ratsam
Blütezeit
mittelspät
Wuchsverhalten
mittelstark
Anbauform, Schnitt, Pflege
Spalier
Ursprung, Züchter, Verbreitung
'Golden Delicious' x 'Alkmene', Institut für Obstzüchtung Dresden-Pillnitz, seit 1996 im Handel, Sortenschutz

Merkmale

Erntereife (Datum)
früh bis mittel - M. Sep.
Haltbarkeit
kurz haltbar: bis 3 Monate
Fruchtform-Typ
hochgebaut
Grundfarbe-Typ
goldgelb
Deckfarben-Anteil Typ
rotbunter Apfel
Reifezeit Typ
Herbstapfel
Fruchtgröße Typ
groß
Deckfarben-Form Typ
gestreift o. geflammt, verwaschen o. marmoriert

Literatur

  1. Mühl, Franz : Alte und neue Apfelsorten , Obst- und Gartenbauverlag, München 2004
  2. Mühl. Franz: Alte und neue Apfelsorten, Obst- und Gartenbauverlag München 2007
  3. Gesellschaft für Pomologie und Obstsortenerhaltung Bayern: Apfel- und Birnensorten Europas, Obst- und Gartenbau-Verlag, München 2007
  4. Fischer, Manfred: Farbatlas Obstsorten, Ulmer-Verlag, Stuttgart 2010
  5. Grope, Lutz; Pfannenstiel, Werner: Nordostdeutsche Apfelsorten-Übersicht - 240 alte und neue Apfelsorten einfach und sicher bestimmen, Eigenverlag Dr. Lutz Grope, Berlin 2015

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.