Äpfel: Pfaffenapfel Süsser

Synonyme
Süsser Pfaffenapfel von Solothurn, Wyssacher, Süsser Haleras
weitere Merkmale
schmale Kelchröhre, Kernhausachse schwach geöffnet, rundliche Kerne
Fruchteigenschaften, außen
mittelgroß, kantig, leicht kegelförmig, Kelch geschlossen bis halboffen, filzig, Kelchgrube mitteltief, schwache Falten, Stiel kurz, dick, Stielgrube tief, schwach, manchmal strahlig berostet, Schale fein, leicht bereift (?), Grundfarbe hellgelb, keien Deckfarbe, Schalenpunkte unauffällig, gelegentlich berostete Warzen
Fruchteigenschaften, innen
Fruchtfleisch weiß, locker, mäßig saftig, angenehm süß
Erntereife Beginn
Ende Oktober
Haltbarkeit Ende
Januar (April)
Verwendung
Kochen, Dörren
Ertragsverhalten
sehr hoch
Blütezeit
spät
Wuchsverhalten
mäßig
Anbauform, Schnitt, Pflege
Hochstamm
Ursprung, Züchter, Verbreitung
um 1850, Kanton Basel, Bern, (Gäu) Solothurn, CH

Merkmale

Fruchtform-Typ
so breit wie hoch
Grundfarbe-Typ
hellgelb
Deckfarben-Anteil Typ
grundfarbiger Apfel
Reifezeit Typ
Herbstapfel, Winterapfel
Fruchtgröße Typ
mittelgroß

Literatur

  1. Bartha-Pichler / Brunner / Gersbach / Zuber: Rosenapfel und Goldparmäne, AT Verlag 2005
  2. Pfau-Schellenberg, Gustav: Schweizerische Obstsorten, Schweizerischer Landwirtschaftlicher Verein (Hrsg.) 1863-1872

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.