Äpfel: Otava

Häufigkeit
4
Fruchteigenschaften, außen
mittelgroß, unterschiedlich geformt, flache Kanten, Kelchgrube tief, weit, wulstig, Kelch geschlossen, klein, Stiel kurz, dick, Stielgrube weit und sehr tief, Schale dünn, fest, etwas fettend, Grundfarbe hellgelb, Deckfarbe nur sonnenseits leicht rot
Fruchteigenschaften, innen
Fruchtfleisch fast weiß, feinzellig, saftig, säuerlich aromatisch mit leichtem Anis-Geschmack, vitaminreich
Erntereife Beginn
ab Ende September
Haltbarkeit Ende
Januar
Reifeverhalten, Ernte, Lager
windfest, dicht hängende Früchte drücken sich aber gegenseitig ab
Verwendung
Frischverzehr, Wirtschafts- und Mostsorte
Ertragsverhalten
mittel, schwankend
Kleinklima
geschütze Lagen
Bodenverhältnisse
nährstoffreich, ausreichend feucht
Krankheiten, Schädlinge
anfällig für Feuerbrand, mittelstark anfällig für Mehltau und Regenflecken
Blühverhalten
etwas frostempfindlich , kurz
Blütezeit
mittelfrüh
Wuchsverhalten
mittelstark
Anbauform, Schnitt, Pflege
pflegeaufwändig
Ursprung, Züchter, Verbreitung
'Shampion' x 'Jolana' Institut für Experimentelle Botanik Prag, Sortenschutz seit 1995

Merkmale

Fruchtform-Typ
so breit wie hoch, breit
Grundfarbe-Typ
hellgelb
Deckfarben-Anteil Typ
rotbunter Apfel
Reifezeit Typ
Winterapfel, Herbstapfel
Fruchtgröße Typ
mittelgroß
Deckfarben-Form Typ
verwaschen o. marmoriert

Literatur

  1. Mühl, Franz : Alte und neue Apfelsorten , Obst- und Gartenbauverlag, München 2004
  2. Mühl. Franz: Alte und neue Apfelsorten, Obst- und Gartenbauverlag München 2007
  3. SLV f. Wein- u. Obstbau: Resistente und robuste Kernobstsorten, Baden-Württemberg 2000

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.