Äpfel: Odenwälder

Erkennungsmerkmale nach Richard Dahlem

Synonyme
Schwarzwälder Renette
> Erkennungsmerkmale >
- Frucht stumpf-kegelförmig, ähnlich 'Rheinische Schafnase'
- Kelchgrube mit Fleischperlen
- Stielgrube saftig grün, Berostung strahlig auslaufend
- Frucht ähnlich 'Landsberger Renette'
weitere Merkmale
Kernhausachse geöffnet (Hartmann/Fritz)
Fruchteigenschaften, außen
mittelgroß (bis groß), unterschiedlich geformt, meist kegelförmig abgestumpft, Stiel kurz, grün, Stielgrube häufig berostet, Grundfarbe grün bis goldgelb, Deckfarbe fast nie vorhenden (leicht orange verwaschen)
Fruchteigenschaften, innen
Fleisch weiß, feinsäuerlich, wenig Aroma, saftig, später mürbe, trocken
Erntereife Beginn
Anfang Oktober
Haltbarkeit Ende
Dezember
Verwendung
Frischverzehr, Backen, Keltern
Ertragsverhalten
sehr früh, hoch, regelmäßig
Krankheiten, Schädlinge
sehr widerstandsfähig, robust gegen Krankheiten, etwas anfällig für Zweig-Monilia
Wuchsverhalten
kräftig
Anbauform, Schnitt, Pflege
Streuobst
Ursprung, Züchter, Verbreitung
wahrscheinlich im Odenwald entstanden, noch vereinzelt in Süddeutschland und Österreich

Merkmale

Erntereife (Datum)
mittel bis spät - A. Okt., mittel - E. Sep., früh bis mittel - M. Sep.
Haltbarkeit
kurz haltbar: bis 3 Monate
Fruchtform-Typ
so breit wie hoch
Grundfarbe-Typ
grün-gelbgrün, goldgelb
Deckfarben-Anteil Typ
grundfarbiger Apfel
Reifezeit Typ
Herbstapfel
Fruchtgröße Typ
groß, mittelgroß
Deckfarben-Form Typ
verwaschen o. marmoriert

Literatur

  1. Hartmann, Walter / Fritz, Eckart: Farbatlas Alte Obstsorten, Ulmer-Verlag, Stuttgart 2008
  2. Müller, Ariane; Seipp, Dankwart: Norddeutschlands Apfelsorten - Ein Bestimmungsbuch, Ökowerk Emden 2015
  3. Bartha-Pichler / Brunner / Gersbach / Zuber: Rosenapfel und Goldparmäne, AT Verlag 2005

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.