Äpfel: Oberrieder Glanzreinette

Synonyme
Galwiler, Oberrieder, Glanzreinette
weitere Merkmale
mittelgroß bis groß, hochgebaut, walzenförmig, Kelchgrube flach, gerippt, Schale glatt, fettig, große berostete Lentizellen, Grundfarbe grüngelb, sonnenseits teilweise hellbraunrot verwaschen
Fruchteigenschaften, außen
Fruchtfleisch gelblich-weiß, fein, fest, saftig, Geschmack angenehm weinsäuerlich, viel Zucker
Erntereife Beginn
Oktober
Genussreife Beginn
Januar
Haltbarkeit Ende
bis zum Sommer
Verwendung
Tafelapfel
Ertragsverhalten
hoch, alternierend
Großklima
hohe Lagen, geschütztes Klima
Bodenverhältnisse
eher leichte Böden
Krankheiten, Schädlinge
robust
Ursprung, Züchter, Verbreitung
Tirol, um 1820 bei Zürich verbreitet, A, CH

Merkmale

Fruchtform-Typ
hochgebaut
Grundfarbe-Typ
grün-gelbgrün
Deckfarben-Anteil Typ
rotbunter Apfel
Reifezeit Typ
Winterapfel
Fruchtgröße Typ
mittelgroß, groß
Deckfarben-Form Typ
verwaschen o. marmoriert

Literatur

  1. Gesellschaft für Pomologie und Obstsortenerhaltung Bayern: Apfel- und Birnensorten Europas, Obst- und Gartenbau-Verlag, München 2007
  2. Lucas, Friedrich: Die wertvollsten Tafeläpfel, Ulmer-Verlag 1893
  3. Szalatnay, David; Kellerhals, Markus; Frei, Martin; Müller, Urs: Früchte, Beeren, Nüsse - Die Vielfalt der Sorten - 800 Portraits, Haupt Verlag, Berlin - Stuttgart - Wien 2011
  4. Gaucher, Nicolas: Pomologie des praktischen Obstzüchters - (Reprint: Klassische Obstsorten), (Reprint 2004 Manuscriptum Verlagsbuchhandlung Thomas Hoof KG, Waltrop und Leipzig) 1894 (2004)
  5. Bartha-Pichler, Brigitte; Brunner, Frits; Gersbach, Klaus; Zuber, Markus: Rosenapfel und Goldparmäne (3. Auflage), AT Verlag, Baden und München 2009

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.