Birnen: Nordhäuser Winterforelle

Synonyme
Nordhäuser Forellenbirne, Winterforellenbirne
Häufigkeit
2
Fruchteigenschaften, außen
mittel bis groß, Schale dünn aber fest, grünlich gelb + flächig rot, halbschmelzend, fest, grießig-saftig, mäßig süß, kaum säuerlich, ohne ausgeprägtes Aroma, im Winter wohlschmeckend
Reifeverhalten, Ernte, Lager
A.Okt., Jan.-März, hart gut transportfähig, Vorerntefruchtfall bei Nebel, gut pflückbar
Verwendung
Winter-Tafelbirne, Kompott, Naßkonserve
Ertragsverhalten
mittelfrüh einsetzend, mittelhoch, regelmäßig
Großklima
allgemein, empfindlich für Holzfrost
Kleinklima
kalt, neblig
Bodenverhältnisse
genügend feucht, nicht für trockene und kalte Böden
Krankheiten, Schädlinge
örtlich Schorf, anfällig für Feuerbrand
Blühverhalten
langwährend, wenig frost- u. witterungsempfindlich Befr.: Williams Chr.
Wuchsverhalten
mittelstark
Anbauform, Schnitt, Pflege
extensiv,
Ursprung, Züchter, Verbreitung
vor 1864 Nordhausen, Thüringen, Harz, Pfalz vor 1937

Merkmale

Reifezeit-Typ
spät
Fruchtgröße-Typ
mittel, groß
Stielbereich-Typ
konisch o. spitz
Grundfarbe-Typ
grünlich
Deckfarbe-Typ
leicht gerötete Birne
Stiellänge-Typ
mittel
Form-Typ
niedrig, hoch
Kelchbereich-Typ
breit

Literatur

  1. Mühl, Franz: Alte und neue Birnensorten, Obst- und Gartenbauverlag, München 1995
  2. Mühl, Franz: Alte und neue Birnensorten, Quitten und Nashi, Obst- und Gartenbauverlag, München 2004
  3. Petzold, Herbert: Birnen, Neumann-Neudamm, Leipzig - Radebeul 1989
  4. Der Obstbau, Neumann-Neudamm, Leipzig - Radebeul 1980
  5. Hartmann, Walter / Fritz, Eckart: Farbatlas Alte Obstsorten, Ulmer-Verlag, Stuttgart 2008
  6. Hartmann, Walter: Farbatlas alte Obstsorten 2003
  7. Fischer Manfred: Farbatlas Obstsorten, Ulmer Verlag, Stuttgart 1995
  8. Friedrich, Gerhard; Petzold, Herbert: Handbuch Obstsorten, Eugen Ulmer, Stuttgart 2005
  9. Kreuzer, Johannes (Berab. u. Erg.: Siegfried Stein): Kreuzers Gartenpflanzen-Lexikon 3 - Beerenobst Kernobst Steinobst Schalenobst, Thalacker Medien, Braunschweig 1997

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.