Äpfel: Neuer Englischer Taubenapfel

Häufigkeit
3
weitere Merkmale
Kernhaus groß, Kernhausachse weit offen, Kernhauswände ohrenförmig, gerissen, kerne mittelgroß, vollkommen, meist zu zweit, Staubfäden tief
Fruchteigenschaften, außen
groß, rudlich bis walzenförmig, schwach kantig, Kelch geschlossen, Kelchgrube mittel, leichte Rippen, Stiel mittellang bis lang, dünn, Stielgrube tief, wenig berostet, Schale glänzend, Grundfarbe gelb, Deckfarbe leicht scharlachrot, wenige feine Schalenpunkte
Fruchteigenschaften, innen
Fruchtfleisch weiß, fin, fest bis mürbe, mäßig saftig, süß, leichtes Zimtaroma
Genussreife Beginn
Anfang Dezember
Haltbarkeit Ende
Februar

Merkmale

Fruchtform-Typ
so breit wie hoch, hochgebaut
Grundfarbe-Typ
goldgelb
Deckfarben-Anteil Typ
grundfarbiger Apfel, rotbunter Apfel
Reifezeit Typ
Winterapfel
Fruchtgröße Typ
groß
Deckfarben-Form Typ
verwaschen o. marmoriert

Literatur

  1. Engebrecht, Th.: Deutschlands Apfelsorten - Illustrierte, systematische Darstellung der im Gebiete des Deutschen Pomologen-Vereins gebaueten Apfelsorten, Braunschweig, Vieweg und Sohn 1889
  2. Lucas, Friedrich: Die wertvollsten Tafeläpfel, Ulmer-Verlag 1893

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.