Birnen: Napoleons Butterbirne

Synonyme
Beurré Napoleon, Poire Médaille, Bonaparte, Große grüne Mailänderin
Häufigkeit
3
Fruchteigenschaften, außen
mittel, hell gelbgrün, feinzellig, schmelzend, sehr saftig, süß-weinsäuerlich, feinaromatisch
Reifeverhalten, Ernte, Lager
Okt., Nov-Dez.
Verwendung
Tafelbirne, Kompott, Winter- u. Wirtschaftsbirne
Ertragsverhalten
früh, hoch, regelmäßig
Großklima
Weinbaugebiete (allgemein anbaufähig?)
Kleinklima
lufttrocken
Bodenverhältnisse
nährstoffreich, warm, genügend feucht
Krankheiten, Schädlinge
hohe Schorfanfälligkeit
Blühverhalten
lang, mäßig empfindl. Befr.: Gute Luise, Willliams Chr.
Wuchsverhalten
mittelstark, später schwach
Anbauform, Schnitt, Pflege
Auslichten!, Spalier
Ursprung, Züchter, Verbreitung
um 1808 vom Gärtner Liart in Mons / Belgien gezogen, bald in Mitteleuropa verbreitet

Merkmale

Reifezeit-Typ
spät
Fruchtgröße-Typ
mittel
Stielbereich-Typ
stumpf
Grundfarbe-Typ
grünlich
Deckfarbe-Typ
grundfarbige Birne
Stiellänge-Typ
mittel
Form-Typ
hoch
Kelchbereich-Typ
breit

Literatur

  1. Lucas, Eduard: Abbildungen württembergischer Obstsorten, Ebner & Seubert (Pomologen- Verein e. V. Nachdruck ) 1858
  2. Gesellschaft für Pomologie und Obstsortenerhaltung Bayern: Apfel- und Birnensorten Europas, Obst- und Gartenbau-Verlag, München 2007
  3. Petzold, Herbert: Birnen, Neumann-Neudamm, Leipzig - Radebeul 1989
  4. Der Obstbau, Neumann-Neudamm, Leipzig - Radebeul 1980
  5. Lucas, Friedrich: Die wertvollsten Tafelbirnen, Ulmer-Verlag 1894
  6. Kreuzer, Johannes (Berab. u. Erg.: Siegfried Stein): Kreuzers Gartenpflanzen-Lexikon 3 - Beerenobst Kernobst Steinobst Schalenobst, Thalacker Medien, Braunschweig 1997
  7. Bernkopf, Siegfried; Keppel, Herbert; Nowak, Rudolf: Neue alte Obstsorten - Äpfel und Birnen, Österreichischer Agrarverlag, Wien 1991
  8. Berghuis, S.: Niederländischer Obstgarten - Zweiter Theile - Birnen und Steinobst, Boskooper Verein zur Bestimmung und Veredlung der Obstsorten, Boskoop 1868

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.