Äpfel: Marie

Häufigkeit
3
weitere Merkmale
Kelchhöhle lang und schmal (röhrenartig), zahlreiche Kerne
Fruchteigenschaften, außen
mittelgroß bis groß, flach kegelförmig, kanitg, variabel, Kelch klein, geschlossen, Kelchgrube relativ eng, filzig, faltig, Stiel mittellang bis lang, Stielgrube mittel, strahlig berostet, Schale dünn, glatt, Grundfarbe grünlichgelb bis goldgelb, Deckfarbe kaum vorhanden, leicht orange verwaschen, wenige weißgrüne Schalenpunkte
Fruchteigenschaften, innen
Fruchtfleisch weiß, fein, angenehm säuerlich, kein Aroma (nach einem Jahr Lagerung geschmacklos)
Reifeverhalten, Ernte, Lager
ein Jahr ohne Schäden haltbar (bis auf den Geschmack)
Verwendung
Küche
Ertragsverhalten
hoch
Wuchsverhalten
mäßig, ähnlich 'Ananasrenette'
Ursprung, Züchter, Verbreitung
Sämling eines Apfels, den C. Van der Vlies 1844 von einer Reise aus der Krim mitbrachte, Zuid-Holland, NL

Merkmale

Fruchtform-Typ
breit, so breit wie hoch
Grundfarbe-Typ
goldgelb, grün-gelbgrün
Deckfarben-Anteil Typ
grundfarbiger Apfel
Reifezeit Typ
Winterapfel
Fruchtgröße Typ
mittelgroß

Literatur

  1. Berghuis, S: Niederländischer Obstgarten - Erster Theille - Äpfel, Boskooper Verein zur Bestimmung und Veredlung der Obstsorten, Boskoop 1868

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.