Äpfel: Lord Grosvenor

Erkennungsmerkmale nach Richard Dahlem

Synonyme
Grosvenor
> Erkennungsmerkmale >
- Kelchgrube faltig
- Kelch geschlossen, lange Kelchblätter
- Stielgrube wenig berostet
- Stiel dick, wie eingesteckt
- breite, becherförmige Kelchröhre
- Kerrnhausachse weit offen
Fruchteigenschaften, außen
groß bis sehr groß, kugelig bis hoch gebaut, oft ungleichmäßig, mit breiten Rippen, Kelch groß, geschlossen, Stiel lang, Stielgrube flach, weit, kaum berostet, Schale fest, fettig, Grundfarbe (hell)gelb, ohne Deckfarbe
Fruchteigenschaften, innen
Fruchtfleisch grünlich weiß, mürbe, süßsäuerlich, wenig Aroma
Erntereife Beginn
August (auf M9), sonst September
Haltbarkeit Ende
zwei bis drei Wochen
Verwendung
Wirtschaftsapfel (Kochen)
Ertragsverhalten
hoch
Großklima
anspruchslos
Bodenverhältnisse
ausreichend feucht
Krankheiten, Schädlinge
robust
Blühverhalten
lang anhaltend, unempfindlich, guter Pollenspender
Blütezeit
mittelfrüh
Wuchsverhalten
mittel
Ursprung, Züchter, Verbreitung
um 1872, England

Merkmale

Erntereife (Datum)
sehr früh bis früh - A.-M. Aug.
Haltbarkeit
kurz haltbar: bis 3 Monate
Fruchtform-Typ
hochgebaut, so breit wie hoch
Grundfarbe-Typ
hellgelb
Deckfarben-Anteil Typ
grundfarbiger Apfel
Reifezeit Typ
Sommerapfel
Fruchtgröße Typ
groß, mittelgroß
Deckfarben-Form Typ
verwaschen o. marmoriert

Literatur

  1. Hartmann, Walter / Fritz, Eckhart: Farbatlas Alte Obstsorten, Ulmer-Verlag, Stuttgart 2008
  2. Hartmann, Walter: Farbatlas alte Obstsorten 2003
  3. Möhring: Hochstamm-Obstbau 1946
  4. Obstatlas der Russischen Kolonie Alexandrowka in Potsdam - Ein pomologischer Führer 2012
  5. Koloc, Rudolf: Wir zeigen weitere Apfelsorten und werten deren Eigenschaften, Neumann Verlag, Radebeul 1969

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.