Quitten: Leskovac

Lehr- und Beispielsbetrieb Deutenkofen

Synonyme
Riesenquitte von Leskovac
Häufigkeit
1
Fruchteigenschaften, außen
mittelgroß, selten groß 150 - 500g; Form variabel meist apfelförmig, weit flachkugelig, mittelbauchig, mit weiten durchgegehenden Rippen, lfach, weit vertiefter Kelch- und Stielgrube; ODER hochkugelig, fast stumpfkegelförmig gerundet, kelch- bis mittelbauchig, Stielende oft stark verjüngt. Schale gelb oder grünlichgelb bis goldgelb, sonnenseitig gel. berostet, wenig befilzt
Fruchteigenschaften, innen
Fruchtfleisch hellgelb, angenehm gewürzt, sehr saftig, wenig Steinzellen; Fleisch bleibt beim Kochen hell
Erntereife Beginn
Anfang Oktober
Haltbarkeit Ende
bis Dezember
Reifeverhalten, Ernte, Lager
rechtzeitig ernten, da große Früchte windfällig; transportempfindlich
Verwendung
Fruchtfleisch beim Kochen weißbleibend, Saft wasserklar
Ertragsverhalten
früh sehr ertragreich
Großklima
allgemein anbaufähig (Höhenlagen), Holz vermutlich sehr frosthart
Kleinklima
geringe Ansprüche, eventuell Windschutz
Bodenverhältnisse
geringe Ansprüche,
Krankheiten, Schädlinge
(stark für Fruchtfäule und Feuerbrand); mittel-hoch feuerbrandgefährdet, wenig (sehr hoch) Fleischbräune, Blattbräune mittel (sehr hoch)
Blühverhalten
sehr große Blüte, nicht voll selbstfruchtbar, gut befruchtet von 'Bourgeaut', 'Bereczki' oder 'Portugieser'
Blütezeit
spät (Mai / Juni)
Wuchsverhalten
starkwüchsig und breit, später mittelstark; locker, Leitäste steil aufrecht
Ursprung, Züchter, Verbreitung
Zufallssämling um 1890 in Leskovac, Serbien;

Merkmale

Fruchtgröße
groß, sehr groß

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.