Äpfel: Küttiger Dachapfel

Synonyme
Dachapfel
Häufigkeit
3
weitere Merkmale
Stielgrube grünlich, Kernhausfächer geschlossen, oft nur mit einem Kern
Fruchteigenschaften, außen
mittelgroß, rundlich abgeplattet, Kelch halboffen bis geschlossen, Kelchgrube flach schüsselförmig, Stiel kurz, dick, oft knopfig, Stielgrube tief, trichterförmig, Schale glatt, auf dem Lager etwas fettig, Grundfarbe grün bis gelb, Deckfarbe verwaschen, marmoriert bis flächig rot, helle Schalenpunkte
Fruchteigenschaften, innen
Fruchtfleisch gelblichweiß, mürbe, saftig, duftend, parmänenartiger Geschmack
Erntereife Beginn
Mitte Oktober
Haltbarkeit Ende
Januar
Verwendung
Wirtschaftssorte, Dörrobst
Ertragsverhalten
hoch, fast regelmäßig
Großklima
auch für Höhenlagen bis 620 m
Krankheiten, Schädlinge
robust
Blühverhalten
unempfindlich
Blütezeit
spät
Wuchsverhalten
kräftig
Ursprung, Züchter, Verbreitung
Sämling, Küttigen, Aarau, CH, vor 1800

Merkmale

Fruchtform-Typ
so breit wie hoch, breit
Grundfarbe-Typ
hellgelb
Deckfarben-Anteil Typ
rotbunter Apfel
Reifezeit Typ
Winterapfel
Fruchtgröße Typ
mittelgroß
Deckfarben-Form Typ
verwaschen o. marmoriert, gestreift o. geflammt

Literatur

  1. Bartha-Pichler, Brigitte; Brunner, Frits; Gersbach, Klaus; Zuber, Markus: Rosenapfel und Goldparmäne (3. Auflage), AT Verlag, Baden und München 2009
  2. Pfau-Schellenberg, Gustav: Schweizerische Obstsorten, Schweizerischer Landwirtschaftlicher Verein (Hrsg.) 1863-1872

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.