Süßkirschen und Verwandte: Kordia

Synonyme
Techlowicka II
Häufigkeit
1
Fruchteigenschaften, außen
groß, dunkelbraunrot (braunviolett), glänzend, fest, mäßig saftig, sehr wohlschmeckend, süßsäuerlich, aromatisch
Reifeverhalten, Ernte, Lager
6. Ki.wo., lange Ernteperiode, gut transportfähig, platzfest
Verwendung
Frischverzehr, Konservierung
Ertragsverhalten
hoch, früh, regelmäßig
Großklima
allgemein anbaufähig (Höhenlagen?)
Bodenverhältnisse
geringe Ansprüche a.kühl
Krankheiten, Schädlinge
geringanfällig, fault wenig bei feuchtem Wetter
Blühverhalten
Befr.: Hedelfinger, Sam, Schneiders, Van, mittelspät, frostempfindlich
Wuchsverhalten
mittelstark
Ursprung, Züchter, Verbreitung
1982, Böhmen, Sämling

Merkmale

Erntereife (relativ)
6. Kirschwoche: mittel bis spät (A.-M. Juli)
Farbe der Haut Typ
dunkelrot-braunrot, schwarzrot-schwarz
Saft Typ
nicht o. wenig färbend, färbend
Größe Typ
groß
Festigkeit Typ
fest
Stiellänge Typ
mittellang
Kirschen-Arten
Süßkirsche

Literatur

  1. Bundessortenamt: Beschreibende Sortenliste Steinobst 1997, Pflaume, Süßkirsche, Sauerkirsche, Landbuch-Verlag 1997
  2. Fischer Manfred: Farbatlas Obstsorten, Ulmer Verlag, Stuttgart 1995
  3. Fischer, Manfred: Farbatlas Obstsorten, Ulmer Verlag Stuttgart 1993
  4. Friedrich, Gerhard; Petzold, Herbert: Handbuch Obstsorten, Eugen Ulmer, Stuttgart 2005
  5. Kreuzer, Johannes (Berab. u. Erg.: Siegfried Stein): Kreuzers Gartenpflanzen-Lexikon 3 - Beerenobst Kernobst Steinobst Schalenobst, Thalacker Medien, Braunschweig 1997
  6. Cordes, John-Hermann und Sommer, Niels: Obstgehölze, avBuch, Wien 2006
  7. Bundesverband Deutscher Gartenfreunde e.V.: Obstgehölze - Teil B - Kirschen, Beeren- und Schalenobst, Gem. Organisation für das Kleingartenwesen, 53225 Bonn 1995
  8. SLV f. Wein- u. Obstbau: Süß- und Sauerkirschsorten, Baden-Württemberg 2000

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.