Äpfel: Korbiniansapfel

Synonyme
KZ 3
Häufigkeit
3
Fruchteigenschaften, außen
mittelgroß, abgestumpft rundlich, flache Wülste, Kelch geschlossen, Kelchgrube weit, Stiel kurz, kräftig, Stielgrube strahlig berostet, Schale glatt, leicht fettend, Grundfarbe goldgelb, nur bei optimale Belichtung einseitig kräftig gestreift
Fruchteigenschaften, innen
Fruchtfleisch grünlichweiß, feinzellig, saftig, feine Würze, harmonisches Zucker-Säure-Verhältnis
Erntereife Beginn
ab Mitte Oktober
Haltbarkeit Ende
April
Verwendung
Tafelobst, Backen, Trocknen, Kochen, Saft, Wein, Brennerei
Ertragsverhalten
mittelfrüh, regelmäßig
Großklima
bis in mittlere Höhenlagen
Kleinklima
geringe Ansprüche
Bodenverhältnisse
geringe Ansprüche
Krankheiten, Schädlinge
allgemein sehr gering anfällig
Wuchsverhalten
stark, breite ausladende Krone, kräftiger Wuchs
Anbauform, Schnitt, Pflege
extensiv, Streuobst
Ursprung, Züchter, Verbreitung
1944 Konzentrationslager Dachau, Sämlingsauslese KZ 3 (Korbinian Eigner)

Merkmale

Fruchtform-Typ
breit
Grundfarbe-Typ
goldgelb
Deckfarben-Anteil Typ
grundfarbiger Apfel, rotbunter Apfel
Reifezeit Typ
Winterapfel
Fruchtgröße Typ
mittelgroß
Deckfarben-Form Typ
gestreift o. geflammt

Literatur

  1. Mühl, Franz : Alte und neue Apfelsorten , Obst- und Gartenbauverlag, München 2004
  2. Mühl. Franz: Alte und neue Apfelsorten, Obst- und Gartenbauverlag München 2007
  3. Obstatlas der Russischen Kolonie Alexandrowka in Potsdam - Ein pomologischer Führer 2012
  4. Bartha-Pichler, Brigitte; Frei, Martin; Kajtna, Bernd.; Zuber, Markus: Osterfee und Amazone - vergessene Beerensorten neu entdeckt, AT-Verlag, Baden und München 2006

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.