Mandeln: Kleine Vollkernige Süßmandel

DLR (SLVA Obstbau-Versuchsbetrieb, Standort Pfeffingen 1970er?)

Häufigkeit
Unbekannt. Die Sorte steht noch sortenecht in der Mandelsammlung der FH Geisenheim. Die in der Mandelsammlung der DLR Rheinpfalz Neustadt befindliche Sorte gleichen Namens ist eine andere.
> Erkennungsmerkmale >
Weißblühende, standardschalige Süßmandel.
Die Sorte wurde von Maurer/Geisenheim um 1947 gesammelt, in Geisenheim in der dortigen Versuchsanlage über einen längeren Zeitraum beobachtet und als interessant erkannt. Sie erhielt von ihm die Bezeichnung "Kleine Vollkernige Süßmandel". Es handelt sich um einen Arbeitsnamen. Der genaue Fundort ist nicht überliefert.
Fruchteigenschaften, außen
Fruchtstein sehr klein, ähnlich einer sehr großen, spitzen Haselnuß, Schale hart, glatt, Same klein, süß, würzig
Erntereife Beginn
September/Oktober
Verwendung
Essmandel
Ertragsverhalten
reich tragend (lt. Maurer)
Großklima
Weinbauklima
Blühverhalten
weiß, schwach rosa angehaucht, mittelgroß
Blütezeit
früh
Wuchsverhalten
mittelstark, aufrecht, etwas dünnästig
Ursprung, Züchter, Verbreitung
Geisenheim (Maurer)

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.