Äpfel: Kalterer Böhmer

Synonyme
Mantuaner, Rosa di Caldaro
Häufigkeit
3
Fruchteigenschaften, außen
mittelgroß, flachrund mit flachen Kanten, Kelch geschlossen, Kelchgrube weit mit Falten, Stiel kurz, Stielgrube weit, kaum berostet, Schale fest, glatt, leicht fettend, Grundfarbe hellgelb, Deckfarbe intensiv rot, flächig, viele große Schalenpunkte
Fruchteigenschaften, innen
Fruchtfleisch fast weiß, feinzellig, saftig mit angenehmer Würze, typischer "Rosenapfelgeschmack" mit hohem Zuckergehalt
Erntereife Beginn
ab Anfang Oktober
Genussreife Beginn
November
Haltbarkeit Ende
Februar
Reifeverhalten, Ernte, Lager
nicht windfest, welkt im Lager nicht
Verwendung
sehr gute Tafel- und Wirtschaftssorte
Ertragsverhalten
spät einsetzend, hoch, regelmäßig
Großklima
bis in windgeschützte Höhenlagen
Krankheiten, Schädlinge
robust, in geschlossenen Lagen schorfanfällig
Blühverhalten
unempfindlich
Blütezeit
mittelfrüh, rötlich blühend
Wuchsverhalten
schwach bis mittelstark
Anbauform, Schnitt, Pflege
Garten, Streuobst
Ursprung, Züchter, Verbreitung
ungewiss, um 1850 als Sämling bei Kaltern in Südtirol gefunden

Merkmale

Fruchtform-Typ
breit
Grundfarbe-Typ
hellgelb
Deckfarben-Anteil Typ
rotbunter Apfel
Reifezeit Typ
Winterapfel
Fruchtgröße Typ
mittelgroß
Deckfarben-Form Typ
verwaschen o. marmoriert, flächig

Literatur

  1. Mühl, Franz : Alte und neue Apfelsorten , Obst- und Gartenbauverlag, München 2004
  2. Mühl. Franz: Alte und neue Apfelsorten, Obst- und Gartenbauverlag München 2007
  3. Gesellschaft für Pomologie und Obstsortenerhaltung Bayern: Apfel- und Birnensorten Europas, Obst- und Gartenbau-Verlag, München 2007
  4. Hartmann, Walter: Farbatlas alte Obstsorten 2003
  5. Bernkopf, Siegfried; Keppel, Herbert; Nowak, Rudolf: Neue alte Obstsorten - Äpfel und Birnen, Österreichischer Agrarverlag, Wien 1991
  6. Obstatlas der Russischen Kolonie Alexandrowka in Potsdam - Ein pomologischer Führer 2012

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.