Süßkirschen und Verwandte: Heimanns Rubinweichsel

Synonyme
Heimanns Nr.26
Häufigkeit
2
Fruchteigenschaften, außen
mittelgroß bis groß, färbender dunkelroter Saft, dunkelrot bis schwarzbraun, säurereich, aromatisch, Fleisch weich bis mittelfest, hochwertig
Reifeverhalten, Ernte, Lager
E.Juni, 4.-5.Ki.wo., Juni, nicht blutend, platzfest
Verwendung
Tafelobst, Backen, Trocknen, Kochen
Ertragsverhalten
früh, hoch, regelmäßig
Großklima
allgemein anbaufähig
Kleinklima
mittlere Ansprüche, früh
Bodenverhältnisse
mittlere Böden
Krankheiten, Schädlinge
moniliafest, aber Bakterienbrand u. Röteln
Blühverhalten
selbstfruchtbar, mittelfrüh, robust
Wuchsverhalten
mittelstark
Ursprung, Züchter, Verbreitung
1920 Blankenburg

Merkmale

Erntereife (relativ)
5. Kirschwoche: mittel (E. Juni - A. Juli), 4. Kirschwoche: früh bis mittel (M. - E. Juni)
Farbe der Haut Typ
dunkelrot-braunrot
Saft Typ
färbend
Größe Typ
groß
Festigkeit Typ
weich
Stiellänge Typ
kurz
Kirschen-Arten
Sauerkirsche

Literatur

  1. Der Obstbau, Neumann-Neudamm, Leipzig - Radebeul 1980
  2. Kreuzer, Johannes (Berab. u. Erg.: Siegfried Stein): Kreuzers Gartenpflanzen-Lexikon 3 - Beerenobst Kernobst Steinobst Schalenobst, Thalacker Medien, Braunschweig 1997
  3. Silbereisen, Dr. Robert; Götz, Dr. Gerhard; Hartmann, Dr. Walter: Obstsorten-Atlas - Kernobst, Steinobst, Beerenobst, Schalenobst, Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart 1996

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.