Äpfel: Gubener Warraschke

Erkennungsmerkmale nach Richard Dahlem

Synonyme
Warrasch, Warraschke aus Guben
> Erkennungsmerkmale >
- Frucht klein, an Kelch und Stiel abgeflacht
- weiße Streifung über Frucht (wie 'Zuccalmaglio')
- helle Schalenpunkte, in Deckfarbe gut kontrastiert
- Kelchgrube flach
- viele Kerne
- Fruchtfleisch grünlich-weiß, schmeckt gut
weitere Merkmale
Kernhausachse wenig geöffnet, wenige aber gut ausgebildete Kerne (?)
Fruchteigenschaften, außen
klein bis mittelgroß, kugelförmig abgeflacht schwach kantig, Kelch klein, halb bis ganz geöffnet, Stiel kurz, holzig, Stielgrube mitteltief, wenig berostet, oft mit Kanten, Schale glatt, Grundfarbe blassgrün-gelb, Deckfarbe sonnenseits flächig braun- bis hellrot verwaschen, violett bereift, auf der Schattenseite fast durchscheinend, zahlreich kleine Schalenpunkte
Fruchteigenschaften, innen
Fruchtfleisch gelblich, später mürbe, saftig, angenehm süßweinig
Erntereife Beginn
Oktober
Verwendung
Tafel- und Mostobst
Ertragsverhalten
hoch, regelmäßig
Krankheiten, Schädlinge
robust
Blütezeit
spät
Ursprung, Züchter, Verbreitung
Guben (Lausitz)

Literatur

  1. Hartmann, Walter: Farbatlas alte Obstsorten 2003
  2. Obstatlas der Russischen Kolonie Alexandrowka in Potsdam - Ein pomologischer Führer 2012

Diskussion

Keine Beiträge vorhanden.