Äpfel: Großer Rambur

Synonyme
Pfundapfel, Gelber Tellerapfel
weitere Merkmale
Kernhausachse leicht geöffnet, Kelchhöhle relativ tief, meist viele vollkommene Kerne
Fruchteigenschaften, außen
sehr groß, breitrund, flache Kanten, manchmal asymmetrisch, Kelch halb offen, Kelchgrube tief, faltig, Stiel dick, mittellang, Stielgrube weit, tief, zart berostet, Schale glatt, fein, Grundfarbe grünlichgelb, bräunlichrote Deckfarbe selten vorhanden, zahlreiche Schalenpunkte mit roten Höfen, gelegentlich schwärzliche Rostfleckenm feiner Duft
Fruchteigenschaften, innen
Fruchtfleisch gelblich, locker, körnig, saftig, süß-weinsäuerlich
Genussreife Beginn
November
Haltbarkeit Ende
Januar
Verwendung
Wirtschaftssorte
Ertragsverhalten
früh, hoch
Ursprung, Züchter, Verbreitung
unbekannt, war nach Oberdieck um 1875 in der Wetterau verbreitet

Merkmale

Fruchtform-Typ
breit
Grundfarbe-Typ
grün-gelbgrün
Deckfarben-Anteil Typ
grundfarbiger Apfel
Reifezeit Typ
Winterapfel
Fruchtgröße Typ
groß

Literatur

  1. Lucas, Ed.; Oberdieck, J.G.C.: Illustrirtes Handbuch der Obstkunde - Vierter Band - Aepfel, Verlag von Eugen Ulmer, Stuttgart (Nachdruck 2006, Pomologen-Verein e.V., Rheinbach) 1875

Diskussion

Barbara S.am 10.04.2015 um 18:45
Hier ist die Beschreibung von Lucas 'Großer grüner Rambur' eingefügt, eventuell sind die Sorten aber nicht identisch, wie v. Flotow bemerkt.
Bsto